Beeindruckendes Mahl Rotbarbe mit grünem Spargel, lila Kartoffeln und Zitrusfrüchten

Bewerten Sie das Rezept

Foto: © Stockfood

Dieser Teller ist zu schön zum Essen: Das Farbspiel aus Rotbarbe, lila Kartoffeln und Zitrusfrüchten ist phänomenal.

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g lila Kartoffeln, z. B. blaue Anneliese
  • Salz
  • 200 g grüner Spargel
  • 1 Prise Zucker
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Orangen
  • 1 Zitrone
  • 4 Rotbarbenfilets, à 120g
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Butter
  • 1/2 Vanilleschote
  • 50 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • 1 Prise MuskatZum Verzieren:
  • 1 Eiweiß

Pro Portion etwa:

  • 407 kcal
  • 23 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate
  • 30 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 60 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen und in kochendem Salzwasser 20-25 Minuten gar kochen.
  2. Den Spargel waschen, etwa 2 cm von den Enden abschneiden und schräg in 4-5 cm lange Stücke schneiden. Danach in sprudelndes Wasser mit einer Prise Salz und Zucker 6-8 Minuten garen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz beiseite stellen. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in 0,5 cm kleine Würfel schneiden. Von den Orangen und Zitronen jeweils den Deckel oben und unten abschneiden und die Schale an den Seiten herunterscheiden. Es sollte möglichst keine weiße Haut mehr an den Zitrusfrüchten sein. Dann mit einem scharfen Messer die Orangen- und Zitronenfilets aus den Seitenwänden schneiden und dabei den Saft auffangen. Das verbleibende Fruchtfleisch jeweils gut ausdrücken.
  3. Die Rotbarbenfilets waschen, trocken tupfen, von beiden Seiten salzen und pfeffern und in einer Pfanne mit heißem Öl beidseitig 4-6 Minuten anbraten. Inzwischen in einem Topf 1 EL Butter zerlassen, die Paprikawürfel ca. 2 Minuten anschwitzen, das Mark der Vanilleschote hinzugeben und mit dem Orangensaft und der Sahne ablöschen. Für weitere 4-6 Minuten einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die fertig gekochten Kartoffeln abgießen, durch eine Kartoffelpresse drücken, mit der Milch und der übrigen Butter vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Das Püree in die Mitte eines vorgewärmten Tellers anrichten. Die Rotbarbe daraufsetzen und mit der Orangensauce, dem Spargel, den Zitrusfilets und nach Belieben mit einigen Klecksen Pesto garnieren.
    Auf Wunsch das Eiweiß halbsteif schlagen und den Schaum als Garnitur auf das Gericht setzen.

Mehr Rezepte mit Spargel: Ob weiß oder grün, wir lieben ihn immer

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen