Klassiker! Russischer Zupfkuchen: Einfach & schnell gemacht

Von

Bewerten Sie das Rezept
Den könnte es bei uns glatt jeden Sonntag geben: klassischer russischer Zupfkuchen.

Foto: Matthias Liebich

Den könnte es bei uns glatt jeden Sonntag geben: klassischer russischer Zupfkuchen.

Sie können sich einfach nicht zwischen Schoko- und Käsekuchen entscheiden? Dann ist der russische Zupfkuchen einfach wie für Sie gemacht!

Zutaten für eine 16 Stücke:

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 265 g Zucker
  • 30 g Kakaopulver
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 210 g Butter
  • 4 Eier (M)
  • 1 EL Zucker
  • 500 g Quark (10 % Fett)
  • 250 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1/2 Päckchen Puddingpulver Vanille (zum Kochen)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale

Pro Portion etwa:

  • 345 kcal
  • 21 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate
  • 8 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. 55 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Für den Boden Mehl, Salz, Vanillezucker, 125 g Zucker, Kakao und Backpulver in eine große Rührschüssel geben, alles gründlich mischen. 140 g weiche Butter in kleinen Flöckchen auf der Mehlmischung verteilen. 1 Ei zugeben und alle Zutaten krümelig verkneten. Anschließend kurz glatt verkneten. 2/3 des Teiges zu einer flachen Scheibe formen und in Frischhaltefolie wickeln. Übrigen Teig zu einer Kugel formen und ebenfalls in Frischhaltefolie wickeln. Beide Teigportionen ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Für den Belag 70 g Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen. 2 Eier trennen. Eiweiße steif schlagen, dabei 1 EL Zucker einrieseln lassen, kalt stellen. 1 Ei, Eigelbe, Quark, Frischkäse, Puddingpulver, 140 g Zucker, Zitronensaft und -schale in eine Rührschüssel geben. Verrühren, dabei Butter im dünnen Strahl einlaufen lassen. Eischnee unterziehen.
  3. Größere Teigportion auf wenig Mehl rund (28 cm ø) ausrollen. Teigplatte in eine am Boden mit Backpapier und am Rand gefettete Springform (26 cm ø) legen, dabei einen kleinen Rand formen. Quarkcreme gleichmäßig darauf verstreichen. Übrigen Teig in kleine Stücke zupfen, zwischen den Fingern flach drücken und auf der Quarkcreme verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) ca. 55 Minuten backen. Herausnehmen und anschließend auskühlen lassen.

Übrigens – auch, wenn der Name anderes vermuten lassen würde: Der russische Zupfkuchen stammt nicht aus Russland. Vielmehr ging das Rezept aus einem Wettbewerb der 1990er Jahre hervor. Die Namensgebung hatte einen anderen Grund: Die schokoladigen Teigflocken auf dem Kuchen sollen an die Turmspitzen russischer Kirchen erinnern.

Sie bekommen einfach nicht genug von diversen Käsekuchen-Varianten? Dann finden Sie viele Varianten in unserer Bildergalerie:

Noch mehr Käsekuchenrezepte finden Sie außerdem auch auf unserer Themenseite.

Seite
Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen