02.02.2016

Wärmend und nahrhaft Paprika-Schmorkraut-Gratin

Bewertung: 5.0/5

Manchmal muss es einfach Wohlfühl-Essen sein: Dieses deftige Gratin ist schnell zubereitet, hält lange satt und schmeckt aufgewärmt sogar noch besser.

Zutaten für 1 Portion:

  • 150 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 30 ml Kochsahne (10% Fett)
  • 250 g Frischkost-Sauerkraut
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • 0.5 rote Paprika
  • 30 g fettreduzierter, geriebener Käse (z.B. Gouda)

Pro Portion etwa:

  • 300 kcal
  • 11 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate
  • 19 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen. Zwiebel schälen, fein würfeln und mit Kochsahne, etwas Wasser und Frischkost-Sauerkraut in einen Topf geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Lorbeerblatt würzen. Ca. 8 Minuten zugedeckt schmoren.
  2. Paprika putzen, fein würfeln und unter das Kraut mischen, in eine Gratinform geben. Kartoffeln abgießen, grob zermusen, würzen und mit geriebenem Käse auf dem Kraut verteilen. Unter dem Backofengrill oder bei Oberhitze kurz gratinieren.

Sauerkraut: Der fermentierte Kohl erlebt ein Revival

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden