22.02.2017

Osterrezept Baiser-Nest gefüllt mit frischen Früchten und Vanillesauce

Bewertung: 5.0/5

Foto: © StockFood / Nilsson, Pepe

Pavlova kennen wir alle, aber wie wäre es stattdessen mal mit einem köstlichen Baisernest? Kleinere Portion, aber genauso großer Genuss.

Zutaten für 8 Baiser:

  • 60 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker Für die Sauce:
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 l Milch
  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 30 g Speisestärke Zum Servieren
  • 1 Mango
  • 250 g Himbeeren
  • Raspelschokolade
  • Minzblätter
  • Puderzucker

Zubereitungszeit:

  • 1h 20 Minuten (plus 1h 35 Minuten Kühlzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Schokolade hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 100°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Eiweiß mit dem Salz zu schnittfestem Eischnee schlagen. Den Zucker dazu rieseln lassen und weiter schlagen, bis die glänzende Masse Spitzen zieht. Die Schokolade vorsichtig mit einem Löffel unterheben, sodass ein schönes Marmormuster entsteht. Die Baisermasse mit einem Löffel in 8 Portionen auf das Backblech setzen. In die "Nester" mittig eine leichte Mulde drücken. Die Baisers im Ofen etwa 1 Stunde und 20 Minuten trocknen lassen. Anschließend auskühlen lassen.
  3. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herausschaben. Die Schote mit dem Mark in der Milch zum Kochen bringen. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker auf einem heißen Wasserbad cremig schlagen, dabei die Stärke unterrühren. Die heiße Milch in einem dünnen Strahl unterrühren und die Creme so lange rühren, bis sie leicht eindickt. Vom Herd nehmen und kalt schlagen.
  4. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Die Himbeeren verlesen. Die Vanillesauce in die Baisers füllen und die Früchte darauf geben. Mit Minze und Raspelschokolade verzieren und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Ostern: Mehr als nur bemalte Eier

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden