Osterrezept Klassische Matjestarte zu Ostern

Foto: © StockFood / Persson, Per Magnus

Die Matjestarte ist in Schweden eine wahre Tradition und gehört auf jeden Ostertisch. Das liegt auch daran, dass sie ein absoluter Augenschmaus ist.

Zutaten für 1 Tarte (10-12 Stücke):

  • 150 g Knäckebrot
  • 125 g Butter
  • weiche Butter, für die Form
  • 1 Schalotte
  • 1 Hand voll Schnittlauch
  • 5 Blätter Gelatine
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 300 g Frischkäse
  • 150 g Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 2 TL Meerrettich, Glas
  • 200 ml Sahne
  • 2 Matjesfilets
  • 1 hartgekochtes Ei
  • 3 Radieschen, mit Grün

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (plus 5h Kühlzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Das Knäckebrot zu feinen Krümeln zerkleinern. Die Butter schmelzen und mit den Krümeln vermengen. Die Springform (26cm) mit Backpapier auslegen. Die Krümelmasse hineingeben und gleichmäßig andrücken. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Die Schalotte schälen und fein hacken. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und etwa 1/3 in feine Röllchen schneiden, übrigen Schnittlauch in längere Röllchen schneiden. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Den Frischkäse mit Zitronensaft, Zitronenabrieb, Joghurt, Salz, Pfeffer und Meerrettich glatt rühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen. 2-3 EL Frischkäsecreme einrühren, dann die Gelatine unter den Frischkäse rühren. 20 Minuten kalt stellen bis die Creme leicht anzieht. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben; auf den Kuchenboden geben. Glatt streichen und ca. 4 Stunden kalt stellen.
  3. Die Matjesfilets in Streifen schneiden, das Ei pellen und in Scheiben oder Viertel schneiden. Die Radieschen waschen.
  4. Zum Servieren den Springformrand lösen und die Tarte mit Matjes, Eierscheiben und Radieschen dekorieren. Mit übrigen Schnittlauch am Rand bestreuen und servieren.

Ostern: Mehr als nur bemalte Eier

Seite

Kommentare