21.03.2012 - 23:00

Kirschkuchen mit Baiser

Von bildderfrau.de-Team

Bewerten Sie das Rezept

Zutaten für 16 Portionen:

  • 150 g weiche Butter, 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker, 1 Ei (M)
  • 1 TL Zimt, 300 g Mehl Für die Grütze:
  • 2 Gläser Sauerkirschen (je 680 g)
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 4 EL Zucker Für den Baiser:
  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker Außerdem:
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • eventuell Zuckerguss zum Verzieren

Pro Portion etwa:

  • 240 kcal
  • 9 Fett
  • 35 Kohlenhydrate
  • 4 Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten

Koch-/Backzeit:

  • 55 Minuten

Und so wird’s gemacht

1. Alle Teigzutaten und 2 EL Wasser mit den Händen glatt verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl legen. Inzwischen den Boden einer Springform (26 cm ø) mit Backpapier belegen und den Rand einfetten. 3⁄4 des Teiges ausrollen und in die Springform legen, mit Hülsenfrüchten beschweren. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten blind backen (E-Herd: 200 °C, Gas: Stufe 3, Umluft: 180 °C). Danach Papier und Hülsenfrüchte entfernen und weitere 5 Minuten backen. Auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

2. Den restlichen Teig auf wenig Mehl dünn ausrollen, mit Ausstechformen Blüten- oder Ostermotive ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech bei gleicher Backtemperatur ca. 10 Minuten goldbraun backen. Dann auskühlen lassen.

3. Für die Grütze Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft dabei auffangen und 350 ml abmessen. Davon 3 EL Kirschsaft, Puddingpulver und Zucker verrühren. Übrigen abgemessenen Saft aufkochen. Puddingmischung einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Kirschen zugeben und auf dem Mürbeteigboden verteilen. Glatt verstreichen und auskühlen lassen. Den Springformrand entfernen.

4. Für den Baiser Eiweiß mit 1 EL Wasser steif schlagen. Nach und nach Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Baiser auf der Kirschgrütze verteilen und im heißen Backofen ca. 25 Minuten backen (E-Herd: 160 °C, Gas: Stufe 1, Umluft: 140 °C). Eventuell nach 10 Minuten mit Backpapier abdecken, damit der Baiser nicht verbrennt. Den Kuchen auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

3. Zum Servieren die Mürbeteigplätzchen nach Belieben mit Zuckerguss verzieren und den Kuchen damit umstellen.

(Foto: Matthias Liebich)

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe