Fruchtiges aus der Heimat Altländer Apfelkuchen

Bewerten Sie das Rezept
Altländer Apfelkuchen mit Sahne

Foto: imago/imagebroker

Altländer Apfelkuchen mit Sahne

Klassische Rezepte zum Backen aus allen Regionen, in denen der Apfel heimisch ist, sind nicht umsonst beliebt. Der Altländer Apfelkuchen beweist es Ihnen. Lassen Sie sich verzaubern mit diesem Rezept!

Zutaten für 24 Portionen:

  • 1 ½ kg Äpfel, geschält und entkernt (schmeckt auch sehr gut mit Kirschen, Pflaumen oder Aprikosen)
  • Für den Boden:
  • 200 g Butter
  • 200 g Feinster Zucker (zum Beispiel von SweetFamily)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Margarine zum Fetten des Backblechs
  • Für die Streusel:
  • 180 g Zucker (zum Beispiel von SweetFamily)
  • 180 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 80 g Kokosraspel

Pro Portion etwa:

  • 335 kcal
  • 17 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate
  • 4 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten

Koch-/Backzeit:

  • 50 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Die Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und zu einem Rührteig verarbeiten. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausbreiten. Die geschälten und entkernten Äpfel klein schneiden und auf dem Teig verteilen.
  2. Für die Streusel Zucker, Butter, Mehl und Kokosraspel miteinander verrühren, auf den Teig geben und bei 175 °C 40–50 Minuten backen.

(Rezept von SweetFamily)

Regional genießen – überall! Mit dem Altländer Apfelkuchen machen Sie bestimmt nichts falsch. Denn er geht schnell und einfach, gelingt garantiert und schmeckt super!

Und für weitere Apfelkuchen-Ideen gibt unsere Themenseite Anreiz.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen