Wie bei Oma! Rezept für einfachen Eierlikör-Gugelhupf

Von

Bewerten Sie das Rezept
Bekommen Sie auch schon beim bloßen Anblick dieses Eierlikör-Gugelhupfs Appetit?

Foto: Matthias Liebich

Bekommen Sie auch schon beim bloßen Anblick dieses Eierlikör-Gugelhupfs Appetit?

Bei Großmutter schmeckte es doch immer am besten, vor allem, wenn sie mal wieder diesen köstlichen Eierlikör-Gugelhupf aus dem Ofen holte. Hier lesen Sie das Rezept!

Zutaten für ca. 20 Stück:

  • 5 Eier (M)
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 350 ml Eierlikör
  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 30 g Schokoladenraspeln

Pro Portion etwa:

  • 284 kcal
  • 15 g Fett
  • 28 g Kohlenhydrate
  • 3 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. 50 Min. Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Eier mit Puderzucker und Vanillezucker hellcremig schlagen. Nach und nach das Öl langsam dazurühren. Anschließend 250 ml Eierlikör einrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und dazurühren.
  2. Eine Gugelhupfform (2 l Inhalt) einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen (E- Herd: 180 °C, Gas: Stufe 2, Umluft: 160 °C). Gugelhupf kurz ruhen lassen, dann vorsichtig auf ein Gitter stürzen. Mit restlichem Eierlikör bestreichen (wenn Kinder mitessen, können Sie diesen Schritt auch auslassen und stattdessen Puderzucker, Zuckerguss oder flüssige Schokolade nehmen) und ganz auskühlen lassen. Mit Schokoladenraspeln bestreuen.

Tipp: Sie können den Kuchen natürlich statt mit Öl auch mit Butter zubereiten. Das Öl macht den Kuchen allerdings besonders saftig und lässt sich außerdem schnell und gut zum Teig verarbeiten.

Fehlt etwas? Im Video erfahren Sie, wie Sie fehlende Backzutaten mühelos ersetzen können:

So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

Beschreibung anzeigen

Sie lieben traditionelle Kuchen-Rezepte wie aus Großmutters Zeiten? Dann war dieser Eierlikör-Gugelhupf nur eines von vielen Beispielen. Probieren Sie zum Beispiel auch mal diesen saftigen Sandkuchen. Da werden Erinnerungen an schöne Kindheitstage wach! Weitere schmackhafte Rezepte für schnelle Kuchen finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite
Von