WOHLFÜHLEN Apfelkuchen mit Heidelbeeren

Von

Bewerten Sie das Rezept

Samtig-weicher Hefeteig trifft auf saftige Äpfel und Heidelbeeren: Dazu ein wärmender Tee, fertig ist das herbtliche Wohlfühlprogramm.

Zutaten für 16 Stücke:

  • 20 g Hefe
  • 60 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 125 ml fettarme Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei (M)
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 0.25 TL Salz
  • 1 TL flüssige Butter
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 700 g säuerliche Äpfel
  • 100 g Heidelbeeren (frisch oder TK)
  • 1 EL Puderzucker

Pro Portion etwa:

  • 130 kcal
  • 3 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate
  • 3 g Eiweiß

Und so wird’s gemacht

Hefe zerbröckeln und mit etwas Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig ist. Mehl, aufgelöste Hefe, Zucker, lauwarme Milch, in kleine Stücke geschnittene Butter, Ei, Zitronenschale und Salz vermischen und mit dem Rührlöffel zu einem weichen Teig schlagen. Ein kleines, viereckiges Backblech (für 16 Stück) mit flüssiger Butter ausstreichen, mit Semmelbröseln bestreuen. Teig darin dünn ausstreichen. Äpfel schälen, in kleine Spalten schneiden. Teig mit den Apfelspalten belegen, mit frischen oder TK-Heidelbeeren bestreuen. Teig zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Backofen vorheizen: (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2). Kuchen 30-35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, abkühlen lassen. Kuchen kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Mehr zum Thema Hefeteig

Seite
Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen