21.02.2015

Die wärmt wunderbar von innen! Köstliches Rezept für Gulaschsuppe

Von

Foto: iStock

Hmm, es geht doch nichts über ein deftiges Gulasch! Außer es geht um ein Rezept für Gulaschsuppe! Der Klassiker schmeckt gerade an nass-kühlen Tagen ganz wunderbar und ist eine tolle Alternative zum sehr mächtigen Gulasch.

Wie das Gulasch auch, wird das Rezept für Gulaschsuppe traditionell mit Rindfleisch zubereitet. Die Fleischstückchen werden meist mit Kartoffeln kombiniert und ein wenig Gemüse. Damit das Fleisch schön zart wird, muss die Suppe eine Weile vor sich hinköcheln. Aufgewärmt schmeckt sie übrigens noch eine Spur besser.

Mögen Sie kein Rindfleisch, können Sie Ihr Rezept für Gulaschsuppe auch mit Schweine- oder Lammfleisch zubereiten. Nach Belieben können Sie die Fleischsorten auch mischen. Achten Sie darauf, dass sich die Garzeiten je nach Fleisch verändern können.

Servieren Sie zu Ihrer Gulaschsuppe frisches Baguette oder Bauernbrot.

Rezept: klassische Gulaschsuppe

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1 kg Rindfleisch (am besten aus der Schulter)
  • 300 g Zwiebeln
  • 1 große Dose Tomaten
  • 3 EL Butter oder Margarine
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1,5 l Fleischbrühe
  • 250 ml Rotwein
  • 2 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • Salz und Pfeffer
  • 500 g Kartoffeln

Zubereitung:
Rindfleisch in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln würfeln. Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Fleisch- sowie die Zwiebelwürfel darin anbraten. Mit den Dosentomaten, dem Rotwein, der Fleischbrühe und dem Tomatenmark ablöschen. Paprikapulver, Salz und Pfeffer zufügen und zugedeckt etwa 45 Minuten kochen.


In der Zwischenzeit eine Kartoffel beiseitelegen und fein reiben. Den Rest schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Nach 45 Minuten beides zur Gulaschsuppe geben und weitere 45 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren nochmal mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken.

Rezept: ungarische Gulaschsuppe

Ungarische Gulaschsuppe ist ein bisschen schärfer als das klassische Rezept für Gulaschsuppe und wird traditionell mit Paprika zubereitet. Kartoffelstückchen werden trotzdem meist zugefügt.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Rindfleisch (aus der Schulter)
  • 3-4 Zwiebeln (je nach Größe)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • 1/4 l Rotwein
  • 1/2 l Fleischbrühe
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Kümmel, gemahlen
  • 3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 kleine Dose Pizzatomaten

Zubereitung:
Das Fleisch in 1,5 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Das Fleisch gut 10 Minuten im Öl anbraten, dann Zwiebeln und Knoblauch zufügen. Kurz anbraten und dann mit der Brühe und dem Wein ablöschen. Mit den beiden Paprikasorten sowie Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Zugedeckt etwa 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Paprika und Kartoffeln waschen, Kartoffeln schälen und für das Rezept beides in mundgerechte Würfel schneiden. Mit den Pizzatomaten zur Gulaschsuppe geben und etwa 30 Minuten weiterköcheln lassen. Nochmal mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Rezept: Gulaschsuppe im Brotlaib

Das Auge isst mit! Servieren Sie Ihre Gulaschsuppe deswegen nicht einfach in einer Schüssel. Bei der nächsten Party füllen Sie sie in einen Brotlaib. Das sieht klasse aus. Besorgen Sie sich dafür ein großes, rundes Bauernbrot. Schneiden Sie oben den Deckel ab und höhlen Sie das Brot aus. Achten Sie darauf, an den Seiten und am Boden einen mindestens 1 cm dicken Rand zu lassen, damit die Suppe warm bleibt und nicht aus dem Brot ausläuft.

Alternative für ein Rezept im Brotlaib: Füllen Sie die Gulaschsuppe in eine Schüssel, die Sie in den ausgehöhlten Brotlaib stellen. Diese Variante eignet sich gut, wenn die Suppe lange stehen muss. Auch sehr schön: Backen Sie kleine Brote für jeden Gast und füllen Sie die Gulaschsuppe dann portionsweise hinein.

Rezept: Gulaschsuppe aus dem Backofen

Wie viele Fleisch- und Schmorgerichte können Sie auch Gulaschsuppe im Backofen garen. Nehmen Sie dafür einen ausreichend großen Bräter, braten Sie die Zutaten für das Rezept nacheinander an und füllen Sie sie dann zusammen mit der Brühe in den Bräter. Die Gulaschsuppe muss dann für ca. zwei Stunden bei 175 °C Umluft in den Ofen. Sie können für diese Variante Ihr Lieblingsrezept nehmen.

Rezept: Gulaschsuppe aus dem Römertopf

Besitzer eines Römertopfs können ihr liebstes Rezept für Gulaschsuppe natürlich auch im Tontopf garen. Das Fleisch wird dann besonders zart und die Aromen bleiben bestens erhalten.

Auch auf bildderfrau.de: Schlaue Alternativen: So sparen sie Fett

Seite