Aktualisiert: 31.01.2018 - 10:15

Gesunder Start in den Tag Köstliches Müsli ganz leicht selber machen

Von

Als leckeres und vor allem gesundes Frühstück lässt sich Müsli auch einfach selber machen. Mit unseren tollen Rezeptideen finden Sie bestimmt das richtige Müsli-Frühstück!

Foto: iStock/Mizina

Als leckeres und vor allem gesundes Frühstück lässt sich Müsli auch einfach selber machen. Mit unseren tollen Rezeptideen finden Sie bestimmt das richtige Müsli-Frühstück!

Mit dem richtigen Frühstück fängt der Tag gleich viel besser an! Müsli schmeckt toll und ist gesund. Und wenn Sie es selber machen, können Sie die Zutaten ganz nach Ihrem Geschmack kombinieren ...

Ein klassisches, einfaches Müsli können Sie sich jederzeit mit wenigen Zutaten selber machen. Sie benötigen nur Haferflocken – am besten kernige – und ein paar Nüsse und/oder Trockenfrüchte. Darüber gießen Sie Milch oder Naturjoghurt und schneiden nach Belieben noch einen Apfel oder anderes Obst hinein.

Tipp: Wer's fruchtig mag, kann statt Milch auch Orangensaft nehmen.

Das schmeckt schon sehr gut, ist auf Dauer jedoch ein wenig langweilig. Zum Glück gibt es viele Variationen, wie Sie Ihr Müsli mal ganz anders selber machen können. Ersetzen Sie einen Teil der Haferflocken zum Beispiel durch Amaranthpops. Die knuspern ein wenig und liefern jede Menge wertvolles Eiweiß und Eisen. Dinkel- oder Reisflocken sind ebenfalls eine köstliche Alternative.

Welche Zutaten sich beim Müsli machen besonders empfehlen und welche Wirkung die Zutaten haben erfahren Sie hier.

Müsli selber machen: Basisrezept

Dieses Müsli können Sie als Grundlage nehmen und es nach Belieben variieren.

Zutaten für 1 Portion:

  • 4 EL kernige Haferflocken
  • 10 Haselnüsse
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 1 Handvoll Himbeeren oder 1 klein geschnittener Apfel
  • 200 g Naturjoghurt oder Milch
  • nach Belieben ein wenig Honig

Mischen Sie die Haferflocken mit den Haselnüssen und den Rosinen. Geben Sie das Obst dazu und fügen Sie ganz zum Schluss Joghurt oder Milch hinzu. Wer mag, schmeckt das Müsli mit ein wenig Honig ab.

Tipp: Wenn Sie gleich größere Portionen Müsli selber machen möchten, können Sie die trockenen Zutaten miteinander mischen und in einem luftdicht verschlossenen Glas lagern. Morgens geben Sie dann nur noch frisches Obst und Milch bzw. Joghurt hinzu.

Müsli mit Kokos selber machen

Sind Sie Kokos-Fan, können Sie sich ein Müsli mit Kokos ganz schnell selber machen. Nehmen Sie das Basisrezept und ersetzen Sie die Rosinen und die Haselnüsse durch Kokoschips. Das sind die kleinen Plättchen, die es im Reformhaus und in größeren Supermärkten gibt. Für eine exotische Note können Sie noch getrocknete Ananasstücke zufügen. Ebenfalls lecker: Kokosnuss-Mango-Müsl.

Schoko-Müsli selber machen

Schoko-Müsli ist nicht unbedingt das gesündeste Müsli für jeden Tag, doch wenn Sie es selber machen, können Sie bestimmen, wie viel Schoki ins Müsli kommt. Besorgen Sie sich am besten ganz dunkle Schokolade, die Sie in sehr feine Stücke hacken. Nehmen Sie dann das Basisrezept, lassen Sie die Rosinen weg und geben Sie einen Esslöffel gehackte Schokolade über das Müsli.

Crunchy Knuspermüsli selber machen

Einfache Haferflocken finden viele langweilig. Sie greifen deswegen gern zum fertigen Knuspermüsli. Doch das enthält in der Regel reichlich Zucker. Möchten Sie auf den Crunch-Effekt im Mund nicht verzichten, können Sie sich ein Knuspermüsli ganz leicht selber machen.

Bereiten Sie am besten gleich eine größere Portion zu und füllen Sie diese in luftdicht schließende Gläser. Dann können Sie sich jeden Tag eine Portion nehmen. Selbst gemacht enthält Knuspermüsli übrigens deutlich weniger Kalorien, denn Sie bestimmen selbst, wie viel Zucker Sie zu den Haferflocken geben.

Zutaten

  • 3 Tassen kernige Haferflocken
  • 1 Tasse Nüsse (z. B. Cashews, Haselnüsse, Walnüsse)
  • 1 Tasse gemischte Kerne (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)
  • 1/2 TL Salz
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 1 Tasse Honig
  • 1/4 Tasse Sonnenblumenöl

Haferflocken, Nüsse, Kerne, Salz und Vanillemark gut vermengen. Dann Honig und Öl zufügen und alles gut verrühren, bis die Masse größtenteils klümpchenfrei ist. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und bei 175 °C Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten backen, bis die Masse leicht braun und knusprig ist. Auskühlen lassen, in kleine Stücke brechen und luftdicht verschlossen lagern. Besonders empfehlenswert ist etwa Knuspermüsli mit Mandeln, Aprikose und Honig.

Bircher Müsli selber machen

Die Schweizer lieben es und auch wir greifen gern zu, wenn es ums Bircher Müsli geht. Das besondere: Wenn Sie Bircher Müsli selber machen, sollten Sie ein wenig Zeit einplanen. Die Haferflocken müssen gut 12 Stunden quellen. Bereiten Sie es deswegen am besten schon am Vorabend zu, dann können die Flocken über Nacht quellen.

Zutaten für 1-2 Portionen:

  • 4 EL blütenzarte Haferflocken
  • 1 Msp. Zimtpulver
  • 125 ml Wasser
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1 TL Zitronensaft
  • 150 g Naturjoghurt
  • 3 EL Honig
  • nach Belieben Zimt zum Bestäuben

Haferflocken, Zimt und Wasser in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die Schüssel abdecken und die Flocken über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.


Am nächsten Morgen den Apfel reiben, die Birne in Stücke schneiden. Zusammen mit Zitronensaft und Joghurt unter die Haferflocken mischen. Mit Honig und Zimt abschmecken.

Siehe auch: Gesundes Porridge-Rezept: Jetzt gibt's Zoats

Mehr zu den Themen Haferflocken und Frühstücksideen

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe