Mit Quark Saftige Kokosmakronen im Handumdrehen selbst machen

Bewerten Sie das Rezept

Kokosmakronen im Handumdrehen selbst machen

Was wäre ein weihnachtlicher Plätzchenteller ohne leckere Kokosmakronen? Die Kekse sind eine wahre Gaumenfreude, ganz einfach zu machen und schnell zubereitet.
Di, 30.10.2018, 13.37 Uhr

Kokosmakronen im Handumdrehen selbst machen

Beschreibung anzeigen

Was wäre ein weihnachtlicher Plätzchenteller ohne leckere Kokosmakronen? Die Kekse sind eine wahre Gaumenfreude, ganz einfach zu machen und schnell zubereitet.

Zutaten für ca. 50 Stück:

  • 4 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Kokosraspel
  • 60 - 70 g Quark
  • Optional: Bittermandelaroma

Zubereitungszeit:

  • 10 Minuten (zzgl. 20 - 25 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Die vier Eiweiße in eine Schüssel geben und zu festem Eischnee schlagen.
  2. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und alles mit dem Handmixer so lange weiter schlagen, bis der Zucker gelöst ist.
  3. Vorsichtig Kokosraspel, Quark und nach Belieben Bittermandelöl unterheben.
  4. Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun haben Sie mehrere Möglichkeiten: Entweder Sie trennen mit zwei Teelöffeln kleine Portionen der Masse ab und setzen sie mit genügend Abstand auf das Backpapier. Alternativ können Sie die Masse in einen Spritzbeutel geben und damit kleine Tupfen auf dem Backpapier platzieren. Besonders hübsch ist es auch, kleine Kugeln aus der Teigmasse zu formen. Achten Sie nur darauf, dass zwischen den Plätzchen auf dem Backpapier genügend Abstand ist.
  5. Makronen 20 bis 25 Minuten backen lassen. Sie sind fertig, wenn sie eine gold-braune Färbung angenommen haben. Auskühlen lassen.

Noch mehr klassische und kreative Plätzchen für Weihnachten finden Sie in unserer Galerie:

Mit unserem Rezept werden Ihre Kokosmakronen richtig schön saftig, Quark sei Dank! Wenn Sie diesem einfachen Rezept ein wenig mehr Pepp verleihen wollen, können Sie Schokoladenkuvertüre (in weiß oder Vollmilch) schmelzen und die fertigen Makronen in die flüssige Schokolade tunken. Sieht toll aus und schmeckt auch so. Viel Freude beim Backen und eine besinnliche Advents- und Vorweihnachtszeit – mehr Anregungen und Ideen zum Weihnachtsfest finden Sie hier auf unserer Themenseite.

Seite