Alpen-Klassiker So machen Sie Züricher Geschnetzeltes mit Rösti

Bewerten Sie das Rezept
Züricher Geschnetzeltes wird stilecht mit selbst gemachten Rösti serviert.

Foto: iStock/ bonchan

Züricher Geschnetzeltes wird stilecht mit selbst gemachten Rösti serviert.

Bereits seit dem 19. Jahrhundert wird Züricher Geschnetzeltes gerne im Alpenraum gegessen – und daran hat sich bis heute nichts geändert. Wenn auch Sie Appetit auf das deftige Hüttengericht haben, dann probieren Sie dieses Rezept.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 700 g Pellkartoffeln (am Vortag gekocht)
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss, gerieben
  • 5 Schalotten
  • 250 g Champignons, braun
  • 600 g Kalbfleisch (aus der Schulter)
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Mehl
  • 40 g Butterschmalz
  • 100 ml Weißwein
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 5 EL Öl

Pro Portion etwa:

  • 884 kcal
  • 57 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate
  • 37 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst die Rösti zubereiten. Dafür die Kartoffeln pellen und raspeln. Dann mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und aus der Masse acht Rösti formen.
  2. Schalotten abziehen und hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Kalbfleisch abtupfen und zu Streifen verarbeiten. Mit Paprikapulver und ein wenig Pfeffer würzen, dann mit Mehl bestäuben und salzen.
  3. Die Hälfte des Butterschmalzes in einer Pfanne zerlassen. Sobald das Fett richtig heiß ist, kann das Fleisch kurz kräftig angebraten werden. Dann den Pfanneninhalt durch ein Sieb geben und den Fleischsaft auffangen. Fleisch beiseite stellen.
  4. Restliches Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Schalotten und Pilze darin anbraten. Sobald die Zwiebeln glasig und die Champignons leicht braun sind, sollte das Ganze mit dem Weißwein abgelöscht werden. Sahne aufgießen und alles zehn Minuten einkochen lassen.
  5. Fleisch und Fleischsaft hinzugeben und alles zusammen fünf Minuten erhitzen.
  6. In dieser Zeit das Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen und die Röstis von beiden Seiten kross anbraten. Rösti zusammen mit dem Züricher Geschnetzeltem anrichten – fertig.

Rezepte für Geschnetzeltes gibt es bekanntlich viele, doch das Züricher Geschnetzelte ist eines von jenen, das sich in vielen Kochbüchern fest etabliert hat. Schon im Jahr 1947 wurde es darin erstmals erwähnt – damals als Speise aus Kalbsfleisch, Rahm, Weißwein und Fleischsoße. Mittlerweile hat sich allerdings vor allem die Variante mit Champignons durchgesetzt. Ein absoluter Klassiker der Alpenküche!

Bekommen auch Sie nie genug von köstlichem Hüttenschmaus? Dann sollten Sie sich keineswegs die vielen Leckereien in der Bildergalerie entgehen lassen:

Noch eine raffinierte Idee mit Fleisch und Pilzen gefällig? Im Video verraten wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen Camembertbraten mit Champignons zubereiten:

Camembertbraten mit Champignons
Camembertbraten mit Champignons

Viele weitere Rezept-Ideen mit Fleisch – darunterSchnitzel, Geschnetzeltes und Co. – finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe