Apfelkuchen mit Mascarponecreme

Bewerten Sie das Rezept

Zutaten für 12 Portionen:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Weizenmehl, Type 405
  • 150 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 5 Stk. Eier
  • 6 große Äpfel
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Stk. Vanillestange
  • 1 TL Fett
  • 1 Stk. Backpapier, (z. B. von Toppits)
  • 1 Hand voll Hülsenfrüchte zum Blindbacken, (z. B. getrocknete Bohnenkerne)
  • 1 Prise(n) Puderzucker
  • 1 Hand voll Früchte, (nach Belieben)

Pro Portion etwa:

  • 466 kcal
  • 31 Fett
  • 40 Kohlenhydrate
  • 7 Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 90 Minuten

Und so wird’s gemacht

1. Die beiden Mehlsorten mit 100 g Zucker, kalter Butter in Flöckchen und 2 Eigelb rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. In eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben und einen Rand hochziehen. Teig mit Backpapier auslegen und mit den Hülsenfrüchten befüllen.

3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten blindbacken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

4. Die Äpfel schälen und mit einem Kugelausstecher entkernen. 2 Eiweiß steif schlagen und mit Mascarpone, restlichem Zucker, 3 Eiern und dem Mark der Vanillestange verrühren. Die Äpfel auf den abgekühlten Teigboden setzen. Die Mascarponecreme darübergießen und den Kuchen bei derselben Temperatur weitere 30 Minuten backen.

5. Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch mit Früchten verziert servieren. (Foto + Rezept: Toppits)

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen