Hausmannskost Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen

Von

Bewerten Sie das Rezept
Ein absoluter Klassiker der deftigen Hausmannskost: leckeres Hühnerfrikassee.

Foto: iStock/ wsmahar

Ein absoluter Klassiker der deftigen Hausmannskost: leckeres Hühnerfrikassee.

Manchmal muss es einfach etwas Deftiges sein. Wie wäre es mit leckerem Hühnerfrikassee? Das mögen eigentlich alle – und ist somit perfekt geeignet für die ganze Familie.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Stk. Suppenhuhn (ca. 1,2 kg)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 2 Stk. Nelken
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 500 g Champignons
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 200 g TK-Erbsen
  • 0,5 Stk. Zitrone
  • 100 ml Sahne
  • 2 Stk. Eigelb
  • 2,5 l Wasser

Pro Portion etwa:

  • 558 kcal
  • 24 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate
  • 49 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 150 Minuten

Und so wird’s gemacht

1. Das Huhn mit kaltem Wasser von innen und außen abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen, mit dem Lorbeerblatt und den Nelken spicken. Mit dem Huhn ins kalte Wasser legen und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Inzwischen das Suppengrün putzen, Möhren und Sellerie schälen. Dann alles gut waschen und grob würfeln. Zum Huhn geben und ca. 1 1⁄2 Stunden kochen lassen.

2. Nun das gekochte Huhn aus der Brühe heben und die Brühe durch ein Mulltuch in einen anderen Topf gießen. Das Huhn auskühlen lassen. Danach die Geflügelhaut entfernen, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden.

3. Die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl einrühren und 1 bis 2 Minuten bei mittlerer Hitze schwitzen lassen. Nun 1 l Hühnerbrühe (für 4 Portionen) abmessen und zur Mehlschwitze gießen. Unter Rühren aufkochen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen, dabei häufig umrühren.

4. Pilze putzen und halbieren. Petersilie abspülen, trocken tupfen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Champignons und Erbsen in die Soße geben und ca. 8 Minuten garen, salzen und pfeffern. Hühnerfleisch zugeben und darin heiß werden lassen. Frikassee mit ein wenig Zitronensaft abschmecken. Sahne und Eigelb verrühren und unter Rühren in das Frikassee geben (das Frikassee darf nicht mehr kochen!) Mit der Petersilie bestreut servieren. Dazu: bissfest gekochter Reis. (Foto: N. Herrmann)

Siehe auch: Huhn und Hausmannskost

Seite
Von