Omas Klassiker Eierlikör selbst machen: So einfach geht's!

Von

Bewerten Sie das Rezept

Eierlikör selber machen: So einfach geht's!

Ob zu Kaffee und Kuchen oder süßen Desserts – Eierlikör schmeckt einfach das ganze Jahr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den beliebten Likör ganz einfach selber machen.
Mo, 26.11.2018, 12.31 Uhr

Eierlikör selbst machen: So einfach geht's!

Beschreibung anzeigen

Ob zu Kaffee und Kuchen oder süßen Desserts – Eierlikör schmeckt das ganze Jahr über. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den beliebten Likör ganz einfach selbst machen.

Zutaten für ca. 1,2 Liter:

  • 8 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 360 ml Kondensmilch, ca. 12% Fett
  • 250 ml Rum, 54% Alkohol (alternativ: Primasprit)
  • Optional: 4 cl Kirschwasser

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Eigelb in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Vanillezucker mittels Handmixer zu einer schaumigen Creme aufschlagen. Unter diese langsam Puderzucker und Kondensmilch rühren.
  2. Im nächsten Schritt auch Rum und Kirschwasser untermischen.
  3. Ein Wasserband vorbereiten – am besten mit zwei Töpfen. Likör im Wasserbad langsam erhitzen, dabei immer wieder umrühren. Schon bald sollte der Eierlikör immer dickflüssiger werden. Wichtig ist, dass die Flüssigkeit nicht zu kochen beginnt.
  4. Eierlikör noch warm in dekorative Flaschen abfüllen – die zubereitete Masse ergibt knapp 1200 ml.

Tipp: Wenn der Eierlikör auskühlt, wird er noch einmal dickflüssiger. Vor dem Servieren einfach noch einen Schluck Kondensmilch oder Rum hinzufügen, durchschütteln und erst dann servieren.

Alle lieben selbst gemachten Eierlikör – das ist kaum verwunderlich, denn das süße, cremige Getränk kann sehr vielfältig zum Einsatz kommen. Ob einfach als Digestif zum Kaffee an Ostern, in Heißgetränken zu Weihnachten oder auch als Zutat von Desserts, Kuchen und Torten – Eierlikör verleiht vielem eine ganz besondere Note und das gewisse Etwas.

Hübsch verpackt in einer schönen Glasflasche mit Schleife, eignet sich der Eierlikör aus der Eigenproduktion übrigens auch als kleines Präsent. Viele weitere tolle Rezept-Ideen für heiße und kalte Getränke finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite
Von