Pompöses Festessen Gefüllte Weihnachtspute

Frisch aus dem Ofen schmeckt die gefüllte Weihnachtspute am besten – und dabei sieht sie auch noch richtig lecker aus.

Foto: iStock/monkeybusinessimages

Frisch aus dem Ofen schmeckt die gefüllte Weihnachtspute am besten – und dabei sieht sie auch noch richtig lecker aus.

Wenn Sie Ihren Weihnachtsgästen richtig etwas bieten wollen, machen Sie mit dieser gefüllten Weihnachtspute sicherlich nichts falsch. Zwar ist das Rezept ein wenig herausfordernd, aber es lohnt sich!

Zutaten für 8 Portionen:

  • 1 Stk. Pute, küchenfertig (ca. 2,5 kg)
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 250 g Äpfel (z. B. Boskop)
  • 75 g Pflaumen, getrocknet, ohne Stein
  • 1 Bund Suppengrün
  • 75 g Rosinen, groß
  • 75 g Mandelstifte
  • 2 TL Majoran
  • 250 ml Hühnerbouillon
  • 100 g Bacon (Frühstücksspeck)
  • 150 ml Cremefine zum kochen
  • 4 EL Sossenbinder, dunkel
  • 1 EL Fett

Pro Portion etwa:

  • 561 kcal
  • 27 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate
  • 56 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 140 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Pute innen und außen salzen und pfeffern. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob würfeln. Pflaumen vierteln. Suppengrün putzen und grob würfeln.
  2. Pflaumen, Äpfel, Rosinen und Mandelstifte mischen und Majoran unterrühren. Mit je 1⁄2 TL Salz und Pfeffer würzen. Mischung in die Pute füllen und mit Zahnstochern verschließen. Mit der Brustseite nach unten in einen gefetteten Bräter legen und im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Einschubleiste von unten bei 200 Grad braten. Hin und wieder mit der Bouillon begießen (das erste Mal nach ca. 15 Minuten).
  3. Pute nach 1 Stunde auf den Rücken drehen, die Brust mit Bacon belegen, Suppengemüse zugeben und weitere 45 Minuten braten.
  4. Pute auf ein Rost legen und ca. 15 Minuten bei 225 Grad braun braten. Bratfond durchsieben, mit der restlichen Bouillon und Wasser auf 500 ml auffüllen, etwa die Hälfte des Gemüses zugeben und pürieren. Cremefine zugießen und aufkochen, mit Soßenbinder andicken, salzen und pfeffern. Die Pute aufschneiden. Mit Fruchtmischung und Soße servieren.

Dieses Rezept für gefüllte Weihnachtspute stammt von Rama. Es überzeugt mit feinem Geschmack und optimal gegartem Fleisch. Auch wenn Sie damit ein wenig mehr zu tun haben, das Gericht eignet sich auch ausgezeichnet, wenn Sie sich einmal an etwas Größerem ausprobieren wollen. Ansonsten haben wir auch noch andere tolle Braten-Rezepte in petto. Schauen Sie sich um!

Seite

Kommentare