Klassiker mit Kohl Wirsing-Kartoffel-Eintopf: Wärmend und wohltuend

Von

Bewerten Sie das Rezept
Für einen leckeren Wirsing-Kartoffel-Eintopf benötigen Sie rund 300 g des leckeren Kohls. Falls etwas übrig bleibt: einfach roh knabbern!

Foto: istock/barmalini

Für einen leckeren Wirsing-Kartoffel-Eintopf benötigen Sie rund 300 g des leckeren Kohls. Falls etwas übrig bleibt: einfach roh knabbern!

Mit einem deftigen Wirsing-Kartoffel-Eintopf können Sie nichts falsch machen. Das leckere Rezept lässt sich sogar vegan zubereiten und wärmt Sie auch an kalten Tagen schön von innen auf.

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Stk. Zwiebel
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Stk. Möhre
  • 300 g Wirsing
  • 1 TL Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat

Pro Portion etwa:

  • 300 kcal
  • 7 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate
  • 12 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten

Koch-/Backzeit:

  • 45 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Zwiebel, Kartoffeln und Möhre schälen und in Würfel schneiden. Den Wirsing gut putzen und kleinschneiden.
  2. Kartoffelwürfel und Zwiebelstückchen in einem Topf in Öl anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und den Wirsing sowie die Möhrenwürfel zugeben.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. garen und abschmecken.

Wenn es draußen kalt wird, geht in der Küche die Eintopfsaison los. Und was eignet sich da besser als ein leckeres Süppchen mit Wirsing? Der kraus gewellte Kohl ist ein richtiges Allroundtalent und bringt viele Vitamine und Spurenelemente mit. Besonders die inneren, hellen Blätter sind sehr zart. Die äußeren sind ein wenig kräftiger, auch im Geschmack. Das gibt dem Eintopf sein herzhaftes Aroma.

Das Tolle: Wirsing gibt's das ganze Jahr über frisch. Also auch, wenn der Frühjahrsabend mal etwas kühler ausfällt, lohnt sich der Wirsing-Kartoffel-Eintopf. Zudem lässt sich der (restliche) Kohl auch roh verspeisen. Dann decken bereits 100 g den Tagesbedarf an Vitamin C.

Diese Suppenkreation können Sie übrigens wunderbar vegan zubereiten, sie überzeugt ganz sicher auch Fleischesser. Natürlich können Sie ansonsten nach Belieben Speck, Wurst oder Ähnliches anbraten und hinzugeben. Das verleiht dem Ganzen noch einmal einen deftigeren Geschmack. Beachten Sie aber, dass das Gericht damit auch an Kalorien zulegt.

Weitere tolle Eintopf-Ideen gesucht? Unsere Themenseite gibt Ihnen leckere Vorschläge.

Seite
Von