Leicht und lecker Hähnchenstreifen auf pikantem Gemüse und Reis

Von

Bewerten Sie das Rezept
Ein leckeres und nahrhaftes Gericht für jeden Tag. Hähnchenstreifen mit Gemüse und Reis.

Foto: iStock/martinturzak

Ein leckeres und nahrhaftes Gericht für jeden Tag. Hähnchenstreifen mit Gemüse und Reis.

Wenig Fett und viel Eiweiß: Dieses schnelle Hähnchen-Gericht überzeugt auch geschmacklich mit ausgewählten Kräutern und Gewürzen. Gleich probieren.

Zutaten für 1 Portion:

  • 100 g Zucchini
  • 40 g Lauch
  • 100 g Paprika, rot
  • 120 g Hähnchenbrustfilet
  • 50 g Basmati-Reis
  • 1 EL Koriander
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Chilipulver
  • 1 TL Öl
  • 60 ml Geflügelbrühe
  • 25 ml Chilisoße, pikant
  • 1 TL Sojasoße

Pro Portion etwa:

  • 381 kcal
  • 5 g Fett
  • 49 g Kohlenhydrate
  • 29 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 55 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Das Gemüse waschen, putzen, von den Paprikaschoten weiße Kerne und Trennwände entfernen. Die Zucchini in Scheiben, den Lauch und die Paprikaschoten in schmale Streifen schneiden. Die Hähnchenbrust in 1 bis 2 cm breite Streifen schneiden. Den Reis in kochendem Salzwasser in 10 bis 12 Minuten bissfest kochen. Die Korianderblättchen fein hacken.
  2. Das Fleisch mit Salz und Chilipulver würzen. Das Öl im Wok oder in einer großen Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin anbraten. Dann herausnehmen, die Hitze etwas reduzieren und nun das Gemüse darin anbraten. Mit Salz und Chilipulver würzen. Mit Brühe ablöschen, Chilisoße zugeben und 2 Minuten bei niedriger Hitze garen.
  3. Zum Schluss die Hähnchenstreifen zugeben und mit der Sojasoße abschmecken. Den Reis abgießen und mit dem Koriander mischen. Das Hähnchengeschnetzelte mit dem Reis anrichten.

Tipp: Bringen Sie das gewisse Etwas in dieses Gericht. Entdecken Sie asiatische Gewürze und Kräuter, die bald auch in Ihrer Küche zu finden sein werden.

Hat Ihnen unser Rezept für Hähnchenstreifen mit Gemüse und Reis gefallen? Entdecken Sie weitere raffinierte Rezeptideen mit Huhn, die darauf warten, von Ihnen nachgekocht zu werden.

Seite
Von