Bratheringe auf Vorrat, eingelegt

Bewerten Sie das Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 10 Stk. Heringe
  • 150 g Mehl
  • 2 mittlere Eier
  • 125 g Semmelbrösel
  • 1 EL Salz
  • 150 g Butterschmalz
  • 1 l Essigwasser
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Stk. Pfefferkörner
  • 1 TL Gewürzkörner
  • 2 Blatt Lorbeer

Zubereitungszeit:

  • 50 Minuten

Und so wird’s gemacht

Die Heringe werden gewaschen und gesäubert. Damit sich die Schuppen besser lösen werden sie kurz in Essig gelegt. Danach wurde die Haut der Heringe an mehreren Stellen leicht eingeritzt. Die Heringe wurden gesalzen und 1 bis 2 Stunde stehen gelassen, dann werden sie mit einem Küchenpapier abgetrocknet.

Butterschmalz wurde in eine große Pfanne gegeben und auf einem Teller wurde das Mehl gegeben und die Heringe darin von beiden Seiten bemehlt ,dann werden sie noch einmal in Ei gedreht welches vorher auf eine Teller geschlagen wurde. Danach werden sie dann in dem Gemisch aus Semmelbröseln und Mehl von allen Seiten gewendet.

Wenn der Butterschmalz heiß ist werden die Heringe von jeder Seite etwa 4 bis 6 Minuten gebraten, je nach Größe der Heringe. Wenn die Heringe fertig gebraten sind lege ich sie in eine vorbereitete Schüssel, wenn sie kalt sind werden sie in den vorbereiteten Essigsud eingelegt. Der Sud wird aus Essigwasser halb und halb, den Gewürzen und Zwiebelscheiben hergestellt.

Die Heringe werden darin eingelegt, sie müssen mindestens 3 Tage in dem Sud eingelegt werden ehe man sie essen kann.

Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe