Apfel-Quarkkuchen

Von

Bewerten Sie das Rezept

Foto: iStock/jacoblund

Zutaten für 12 Portionen:

  • 275 g Butter (alternativ: Margarine)
  • 325 g Zucker
  • 2 Packung(en) Vanillinzucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 4 Stk. Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 500 g Magerquark
  • 70 g Speisestärke
  • 1 Packung(en) Vanille-Puddingpulver
  • 1,2 kg Äpfel
  • 2 TL Zimt

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten

Und so wird’s gemacht

Für den Rührteig 125 g Butter oder Margarine mit 125 g Zucker, ein Päckchen Vanillinzucker und Salz in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Die 2 aufgeschlagenen Eier einzeln zufügen. 200 g Mehl und Backpulver mischen, sieben und esslöffelweise unterziehen.

Ein Backblech mit Margarine einfetten. Teig darauf geben und glatt streichen. Blech in den vorgeheizten Ofen bei 180 °C auf die mittlere Schiene etwa 15 Minuten goldgelb backen.

Für den Belag Quark,150 g Zucker, ein Päckchen Vanillinzucker,150 g flüssige Butter oder Margarine und 2 Eigelb in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät schnell zu einer cremeartigen Masse verrühren.

2 Eiweiß in einer anderen Schüssel zu steifem Schnee schlagen. Zusammen mit der Speisestärke und Vanillepuddingpulver auf die Quarkmasse geben und mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Schnitze schneiden.

Das Kuchenblech aus dem Ofen nehmen. Eine Lage Apfelschnitze auf den gebackenen Teig verteilen. Darüber die Quarkcreme streichen und mit den restlichen Apfelstücken belegen.

Backblech wieder in den Ofen schieben und weitere 60 Minuten bei 180 °C fertig backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch warm mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Vor dem Servieren in 21 Stücke schneiden.

Seite
Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen