16.11.2015

Nährstofflexikon Folsäure

Von

Folsäure (auch Folate) ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. Für den Körper ist es lebensnotwendig.

Beschreibung:

Folsäure (auch Folate) ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. Für den Körper ist es lebensnotwendig.

Enthalten in:

Gute Folsäurequellen sind grünes Blattgemüse, Leber, Eier, Vollkornprodukte, Nüsse, rote Bete, Kartoffeln und Milch. Folate aus tierischen Lebensmitteln werden vom Körper besser aufgenommen. Vorsicht: Lange Lagerung bei Licht und langes Erhitzen zerstört einen Großteil der Folsäure.

Gut für:

Folsäure ist wichtig für den Eiweißstoffwechsel und die Produktion von Nukleinsäuren (Träger der Erbinformationen). Sie trägt zur Blut- und Zellneubildung bei und stärkt die Abwehrkräfte. Vor allem schwangere (und stillende) Frauen brauchen viel Folsäure, sonst kann es zu Komplikationen in der Schwangerschaft kommen (Gefahr der Missbildung bei Kindern). Folsäuremangel verursacht außerdem Konzentrationsstörungen bis hin zu Müdigkeit, Reizbarkeit und Appetitlosigkeit. Bei längerem Mangel sind Entzündungen im Mund, Magen-Darm-Störungen, Haarausfall, Hautveränderungen, im Ernstfall sogar Anämie (Blutarmut) die Folgen.

>> Anämie: Wie Sie Ursachen und Symptome erkennen

Täglicher Bedarf:

Der tägliche Bedarf an Folsäure liegt bei 400 µg, bei schwangeren und stillenden Frauen bei 600 µg.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen