28.03.2019

Immunboost Einfach & gesund: Selbstgemachter Ingwer-Shot

Das Basis-Rezept für den Ingwer-Shot ist ganz einfach und besteht nur aus drei Zutaten!

Foto: iStock/Rimma_Bondarenko

Das Basis-Rezept für den Ingwer-Shot ist ganz einfach und besteht nur aus drei Zutaten!

Das neue Hausmittel gegen Erkältungen und Verdauungsprobleme nennt sich Ingwer-Shot. Erfahren Sie hier, was das Getränk gesund macht und wie Sie es kinderleicht selbst zubereiten.

Nach Ingwer-Tee sind nun Ingwer-Shots die neueste Variante, um von den Vorteilen der gesunden Knolle zu profitieren. Sie sollen die Abwehr stärken, Schmerzen lindern und weit besser als ein Schnaps auf die Verdauung wirken. Die Vorteile sind so überzeugend, dass es der Immun-Shot, der als "Trend-Getränk" ursprünglich aus den USA kommt, sogar schon in unsere Supermärkte geschafft hab. Satte 2 bis 5 Euro kostet hier ein Shot und weil das eine ordentliche Summe ist, lohnt es sich, Ingwer-Shots selbst zu machen. Wir zeigen Ihnen hier wie das geht und was genau den scharfen Shot so gesund macht.

Ingwer-Shot selber machen: Es lohnt sich!

Sicherlich wissen Sie bereits, dass Ingwer gesund ist. Aber was genau macht den Ingwer-Shot so besonders?

Wahrscheinlich würden Sie nicht unbedingt in eine frische Ingwerknolle beißen, um von deren gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren. Doch im Prinzip machen Sie mit einem Ingwer-Shot genau das. Denn hier wird die Knolle roh verarbeitet und damit bekommen Sie die volle Ladung sämtlicher wertvoller Inhaltsstoffe. Da der Ingwer-Shot nicht erhitzt wird, bleiben so auch die hitzeempfindlichen Vitamine erhalten.

Das macht Ingwer-Shots so gesund

Ingwer enthält unter anderem Magnesium, Kalium, Phosphor und Vitamin C. Hinzu kommen ätherische Öle und Scharfstoffe, unter anderem Gingerol.

Durch diese vielseitigen Inhaltsstoffe, wirkt die gesunde Ingwer-Knolle auf verschiedenen Ebenen. So soll sie unter anderem immunstärkend, schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken und auch bei Übelkeit sowie Verdauungsproblemen helfen. Der Ingwer-Shot ist daher auch eine super Alternative zum Verdauungsschnaps. Und auch beim Abnehmen kann Ingwer unterstützen.

Anwendung und Dosierung von Ingwer-Shots

Ingwer-Shots sind nicht ohne, denn durch die konzentrierte Menge des Ingwers, enthalten Sie auch die volle Schärfe und das kann im Mund- und Rachenraum ganz schön brennen. Zur Anwendung und Dosierung des Immunboosters haben wir daher folgende Tipps für Sie:

  • Bereiten Sie den Ingwer-Shot mit etwas kalt geschleudertem Honig oder alternativ mit Ahornsirup zu, um die Schärfe zu mildern. Auch etwas frischer Orangensaft oder Apfelsaft passt hierfür gut.
  • Tasten Sie sich langsam an den scharfen Immunbooster heran. Beginnen Sie vielleicht mit einem Esslöffel und steigern Sie sich langsam bis auf ca. 20 Milliliter pro Tag. Das ist ungefähr ein Schnapsglas.
  • Verdünnen Sie den Ingwer-Shot mit Wasser oder etwas naturbelassenen Saft, wenn er Ihnen zu scharf ist.

Natürlich können Sie Ihren Ingwer-Shot auch mit heißem Wasser überbrühen, um daraus einen Ingwer-Tee zu machen. Doch beachten Sie, dass dadurch hitzeempfindliche Inhaltsstoffe teilweise verloren gehen können. Einfacher und schneller geht der Ingwertee außerdem, wenn Sie die Knolle einfach in Scheiben oder Streifen schneiden und überbrühen.

Wirkung von Ingwer

Beschreibung anzeigen

So bereiten Sie Ihren Ingwer-Shot selbst zu

Um Ihren Ingwer-Shot selbst zuzubereiten benötigen Sie entweder einen Entsafter oder einen Mixer. Sollten Sie weder noch haben, können Sie auch einen Pürierstab verwenden:

  • Zubereitung mit dem Entsafter: Hier reicht es im Prinzip, die Knolle pur zu pressen. Sie können zusätzlich Zitrone, Orange oder Apfel mit pressen, um den Shot etwas milder zu gestalten.
  • Zubereitung mit dem Mixer: Hier reicht die Ingwer-Menge meist nicht aus, sodass Sie von Vornerein etwas Zitronensaft, Orangensaft, ganze Apfelstücke oder auch etwas Wasser mitverarbeiten.
  • Zubereitung mit dem Pürierstab: Wie beim Mixer, geben Sie auch bei der Zubereitung mit dem Pürierstab am besten direkt etwas Wasser, Zitronensaft, Orangensaft, Ananas, Apfel oder ähnliches mit zum Ingwer.

Das Rezept: Selbstgemachter Ingwer-Shot mit Zitrone und Honig

Das Rezept für klassischen Ingwer-Shot mit Zitrone und Honig haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Für ca. 7 Portionen Ingwer-Shot mit Zitrone und Honig benötigen Sie:

  • 50 g Ingwer
  • 2 Zitronen
  • 2-3 EL Honig (je nach Bedarf)
  • Ein Mixer (oder Pürierstab)

Waschen Sie den Ingwer gründlich. Wenn Sie Bio-Ingwer verwenden müssen Sie ihn nicht unbedingt schälen. Ansonsten reiben Sie die Schale mit einem Löffel ab. Zerkleinern Sie den Ingwer grob und pressen Sie den Zitronensaft aus. Geben Sie die Ingwerstücke mit Zitronensaft und Honig in den Mixer. Mixen Sie, bis die Zutaten vollständig zerkleinert sind. Geben Sie das Ganze nun in eine Flasche und bewahren sie im Kühlschrank auf.

Fazit: Ingwer-Shots sind ganz einfach selbst gemacht

Von den gesundheitlichen Vorteilen von Ingwer mussten wir Sie wahrscheinlich nicht mehr überzeugen und nun auch nicht mehr von denen des Ingwer-Shots. Und auch was die Zubereitung des Immunboosters betrifft, so ist sie so kinderleicht und schnell gemacht, dass sich das Selbermachen definitiv lohnt. Übrigens: Ingwer-Shots eignen sich nicht nur für die kalte Jahreszeit, sondern das ganze Jahr über!

Aber: Achten Sie darauf, dass Sie es nicht übertreiben mit der Knolle, vor allem wenn Sie schwanger sind oder kurz vor einer Operation stehen. Denn dann kann Ingwer auch Nebenwirkungen haben, wenn man zu viel davon zu sich nimmt.

Mehr über die Wunder-Knolle Ingwer inklusive zahlreicher Rezepte finden Sie auf unserer Themenseite Ingwer. Wenn Sie weitere Tipps gegen Erkältung brauchen, schauen Sie auf der umfangreichen Themenseite vorbei.

Seite