10.09.2018 Anzeige

Zeit mit Freunden Ein schöner Abend klingt aus in fröhlicher Runde – abgerundet von schnellen Mitternachts-Snacks

Ein Abend mit der Clique wird  gerne mal lang – schnelle Mitternachts-Snacks sorgen dabei für beste Stimmung.

Foto: Getty Images / svetikd

Ein Abend mit der Clique wird gerne mal lang – schnelle Mitternachts-Snacks sorgen dabei für beste Stimmung.

Wer kennt das nicht? Im Alltag bleibt oft viel zu wenig Zeit für Freunde. Dann möchte man den tollen gemeinsamen Ausgeh-Abend am liebsten gar nicht enden lassen. Die gemeinsame Zeit kann zu Hause einfach weitergehen, perfekt abgerundet mit Mitternachtsleckereien.

Freundschaften müssen gepflegt werden. Miteinander reden, lachen und Zeit zusammen verbringen sind ganz elementar für unser allgemeines Wohlbefinden. Die sogenannte "Work-Life-Balance", also wenn Beruf und Privatleben idealerweise in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, schließt auch unsere Freunde ein. Doch unsere Zeit und Energie werden durch den alltäglichen Stress in Arbeitsalltag, Haushalt und Kindererziehung schon ganz schön beansprucht. Umso schöner, wenn sich trotz all der Belastungen die ganze Clique mal wieder zusammenfindet, um gemeinsam auszugehen. Und so ein wunderschöner, ausgelassener Abend soll dann natürlich am besten niemals enden. Wie wunderbar, wenn es zu Hause noch in die Verlängerung geht und wir die Zeit mit unseren Freunden buchstäblich richtig auskosten können – fröhlich-leicht bis in die Morgenstunden. Perfekt abgerundet wird die schöne Zeit mit feurigen, leckeren Mitternachtssnacks, die Sie schon prima vorbereiten können – und die dann blitzschnell serviert sind.

Wenn die kulinarische Untermalung besonders gut werden soll, brauchen Sie auch die richtigen Helfer. Mit der Vielfalt von Mazola® ist stets das richtige Öl zur Hand.

Feuriges um Mitternacht: ungarische Gulaschsuppe

Zutaten für 4 Personen:
400 g Rindfleisch
1 Gemüsezwiebel
2 - 3 Knoblauchzehen
2 EL MAZOLA® Keimöl
Salz & Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
½ TL Kümmel
200 ml Rotwein
1 ¼ l Wasser
2 Lorbeerblätter
300 g Kartoffeln, 1 rote Paprikaschote, 1 grüne Paprikaschote

Zubereitung: Als erstes das Rindfleisch in kleine Würfel schneiden. Dann die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Nun das Keimöl in einem großen Kochtopf erhitzen. Das Gulaschfleisch darin kurz scharf anbraten sowie salzen und pfeffern. Jetzt Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und etwa 2 Minuten unter Wenden mit dem Fleisch gemeinsam anbraten. Als nächstes Tomatenmark und Paprikapulver sowie den Kümmel hinzugeben und einrühren. Das Ganze mit Rotwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Als nächstes das Wasser und die Lorbeerblätter in die ungarische Gulaschsuppe geben und aufkochen lassen. Anschließend etwa 45 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen. Zwischenzeitlich die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Paprikaschoten in feine Streifen schneiden. Beides dann unter die ungarische Gulaschsuppe rühren und nochmals mindestens 45 Minuten schmoren lassen, bis das Rindfleisch zart ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die richtige Schärfe können gerne auch noch Chilischoten hinzugefügt werden.

Mehr Suppen-Rezepte finden Sie hier: www.mazola.de

Schmeckt heiß oder kalt: Minutensteaks auf Weißbrot

Zutaten für 4 Personen:
1/2 Gemüse Zwiebel
2 EL MAZOLA® Keimöl
400 g Rinder-Minuten-Steaks
Pfeffer und Salz
2 Weißbrot/Baguette
40 g Salatblätter
2 EL MAZOLA® Knoblauch
40 g Tomaten und Paprika

Zubereitung: Eine Gemüsezwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Tomaten und Parika in Scheiben bzw. Streifen schneiden. Eine beschichtete Pfanne mit Keimöl auspinseln, erhitzen und die Minuten-Steaks vom Rind darin ca. 30 Sekunden kräftig anbraten. Erst wenden, wenn sich die Steaks leicht vom Pfannenboden lösen lassen, dann von der anderen Seite ca. 30 Sekunden anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und auf Küchenpapier legen. Das Weißbrot oder Baguette in sandwichgroße Stücke aufschneiden und die unteren Hälften mit Salatblättern, den Zwiebelscheiben sowie den Tomaten und Paprika belegen. Für die gewisse Geschmacksnote die Steaks mit etwas MAZOLA® Knoblauch bestreichen und auf den Salatblättern anrichten. Die oberen Brothälften auflegen und die Minuten-Steaks im Weißbrot nach Belieben noch heiß servieren oder abkühlen lassen. Die Steaks schmecken prima frisch und heiß, aber genauso lecker kalt – dann können sie schon wunderbar vorbereitet werden.

Mehr Steak-Rezepte gibt es hier: www.mazola.de

Richtig knusprige Pommes frites – der perfekte Snack

Zutaten für 4 Personen:
8 mehlig kochende Kartoffeln
2 EL klarer Tafelessig
Salz
2 Liter Mazola® Erdnussöl
Besonderes Zubehör:
Fritteuse oder ein großer Topf
Küchen-Thermometer
Schaumkelle

Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, in dünne Stifte schneiden und in einer Schüssel mit Wasser zwischenlagern. Danach die rohen Pommes in zwei Portionen nacheinander 10 Minuten in 2 Liter Essig-Wasser kochen. Anschließend abseihen und auf einem Küchentuch für 5 Minuten trocknen lassen. In der Zwischenzeit das Erdnussöl auf 200 Grad erhitzen. Idealerweise immer nur eine Handvoll Pommes ins Öl geben, sodass diese genügend Platz zum Bräunen haben und die Öltemperatur nicht unter 180 Grad sinkt. Die Pommes für 50 Sekunden frittieren, mit einer Schaumkelle herausholen und auf Küchenpapier für 30 Minuten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Der Clou: Sie können die Pommes über Nacht oder sogar für länger Zeit (bis zu 2 Monate) einfrieren, so werden sie sogar noch knuspriger. Und das Beste ist, dass Sie so auch größere Menge vorbereiten können und stets die leckersten Pommes auf Vorrat im Tiefkühlfach haben. Für den 2. Frittier-Durchgang das Erdnussöl auf etwa 210 Grad erhitzen, sodass die Temperatur mit der Zugabe der Pommes nicht unter 190 Grad sinkt. Die Pommes für 3 ½ Minuten frittieren, anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen. Fertig!

Mehr Rezepte rund ums Frittieren stehen hier: www.mazola.de

Ganz individuöl: Öle für alle Kochgelegenheiten und jede Menge weitere Rezepte finden Sie bei www.mazola.de.

Seite