13.11.2015 - 12:09

Lebensmittellexikon Gewürzfenchel

Von

Redaktion

Fenchel gehört zur Familie der Doldengewächse und wird bis zu 2 Meter groß.

Beschreibung:

Fenchel (Foeniculum) gehört zur Familie der Doldengewächse und wird bis zu 2 Meter groß. Sein knollenartig verdickter Wurzelbereich wird als Gemüse verwendet (Foeniculum azoricom). Zu unterscheiden sind dazu der "echte Fenchel" (Foeniculum vulgare), dessen federartige Blätter als Gewürz dienen, und die getrockneten Samen des Gewürzfenchels (Foeniculum dulce).

Extra Tipp:

Fenchel galt schon bei den Griechen der Antike als Aphrodisiakum.

Herkunft:

Fenchel stammt aus dem Mittelmeergebiet und gelangte im Mittelalter durch Züchtung in Klöstern in das restliche Europa. Heute ist er in der ganzen Welt verbreitet.

Geschmack:

Der süße und aromatische Geschmack des Fenchelsamens ähnelt dem von Anis. Daher wird in manchen asiatischen Ländern auch nicht zwischen Fenchelsamen und Anis unterschieden.

Verwendung:

Fenchel eignet sich zum Würzen von Fischgerichten, Suppen und eingelegten Gurken. Fette und schwer verdauliche Gerichte werden durch Fenchelsamen bekömmlicher.

Gut für:

Fenchel-Tee wirkt schleimlösend und entzündungshemmend. Als Lösungen ist er zum Gurgeln geeignet. Die in Fenchelsamen enthaltenen ätherischen Öle helften bei Verdauungsstörungen, Blähungen und Völlegefühl.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe