18.10.2019

Vorsicht vor Glasscherben Rapunzel ruft Klare Suppe zurück

Naturkost-Hersteller Rapunzel muss seine Klare Suppe mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum zurückrufen.

Foto: iStock/dirkr

Naturkost-Hersteller Rapunzel muss seine Klare Suppe mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum zurückrufen.

Lebensmittel werden in der Produktion eigentlich genauestens überwacht. Dennoch kommt es hin und wieder zu Problemen, die einen Rückruf notwendig machen. So jetzt beim Bio-Hersteller Rapunzel: Zurückgerufen wird Brühepulver aufgrund möglicher Glasscherben.

Der Bio- und Naturkost-Hersteller Rapunzel muss seine Klare Suppe zurückrufen. Grund sind eventuell enthaltene Glasscherben, die bei einer Kontrolle in einem Glas des Brühe-Pulvers gefunden worden waren. Es könne daher nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch in anderen Gläsern Scherben befinden könnten.

Glassplitter in Brühe: Rückruf bei Rapunzel

Betroffen ist folgende Charge:

  • Rapunzel Klare Suppe 250 g
  • MHD 18.09.2020

Wer die Klare Suppe mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft hat, sollte sie nicht verzehren, sondern kann sie ins Fachgeschäft zurückbringen. Der Kaufpreis wird erstattet.

Der Hersteller Rapunzel weist darauf hin, dass andere Rapunzel-Suppen und Brühen mit abweichendem MHD nicht betroffen sind.

________________

Rückrufe häufen sich zurzeit in Deutschland. Kürzlich wurde etwa Milch verschiedener Hersteller zurückgerufen. Und auch ein Rückruf von Tiefkühl-Fisch geht durch die Medien. Wir haben eine Übersicht über die aktuellsten Lebensmittel-Rückrufe für Sie vorbereitet.

Sie benötigen Beratungen in rechtlichen Angelegenheiten? Schauen Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht vorbei.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen