17.11.2009 - 14:47

BBQ-Saison Tipps für gesundes Grillen

Von

Wer beim Grillen auf bestimmte Regeln achtet, kann sorgenfrei die Grill-Saison genießen. Denn Gegrilltes ist nicht nur lecker, die Garmethode ist auch gesund und nährstoffschonend!

Optimal zum Grillen sind Paprika, Zucchini, Auberginen und Pilze. Köstlich sind auch Maiskolben und Kartoffeln, die gut in Alufolie gewickelt gelingen. Schneller geht es, wenn Sie sie in Wasser vorgaren. Gemüse sollte bei nicht zu starker Hitze gegart werden, da es rasch verbrennt. Darum den Rost hoch einstellen oder die Grillkohle an die Seiten schieben.

Köstlich Grillen ohne Fleisch

Grill-Tipps für die schlanke Linie

Extra-Tipps:

  • Mit Alufolie giftige Stoffe verhindern: Aus Spaß am Grillen kann schnell eine Gefahr für die Gesundheit werden, wenn vom Grillgut Fett oder Margarine in die Glut runtertropfen. Dadurch entstehen nämlich Krebs erregende Stoffe (Benzypyrene), die sich mit dem aufsteigenden Rauch auf dem ganzen Essen niederschlagen. Insbesondere die Kruste enthält dann Mengen davon, die dem Rauch von rund 600 (!) Zigaretten entsprechen, warnt das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Tipp: Garen Sie das Grillgut in Aluschalen, oder decken Sie den Rost mit Alufolie ab.
  • Ökologisch grillen: Die Qualität der Grillkohle ist wichtig. Wer die Natur schützen will, achtet beim Kauf von Grillkohle auf das "FSC"-Zeichen: Es garantiert, dass die Holzkohle nicht aus massiven Raub-Rodungen kommt.
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen