17.11.2009 - 14:47

Die besten Grill-Rezepte ohne Fleisch

Von

Mit Gemüse und Kartoffeln können Sie die tollsten Leckereien auf dem Grill zubereiten. Es muss eben nicht immer Bratwurst und Steak sein!

Ob Kartoffeln, Zucchini, Tomaten, Maiskolben, Pilze oder anderes Gemüse - fast alle Sorten sind prima zum Grillen geeignet. Und wer noch mehr Vielfalt genießen möchte, legt Feta-Käse, gefülltes Brot oder vegetarische Frikadellen auf den Grill. Als krönender Abschluss passt gegrilltes Obst! Damit jeder satt wird, sollten Sie pro Person rund 400 g Gemüse rechnen. Dazu etwa 200 g Salat und Brot als Beilage.

Die Vorbereitung

  • Gemüse trocknet auf dem Grill nicht aus, wenn Sie es vorher marinieren. Festes Gemüse wie Möhren, Lauch oder Kartoffeln eventuell vorkochen, dann wird es schneller gar und verbrennt nicht so leicht. Maiskolben ebenfalls vorkochen.
  • Damit nichts an Rost, Grillschale oder Folie haften bleibt, alles gut mit Öl einstreichen.
  • Toll schmeckt auch marinierter Feta-Käse auf Alufolie gegart oder gewürfelt mit Gemüse auf Spießen.
  • Kleines Gemüse, z. B. Oliven oder Kirschtomaten, auf Spieße stecken, damit sie nicht durch den Rost fallen. In Alufolie verpackt gart Gemüse oder Obst sanft im eigenen Saft.
  • Auf dem Grill können Sie auch gefüllte Brote, z. B. Baguette, zubereiten. Das Brot vorher am besten in Folie wickeln, damit es nicht zu dunkel wird.

Auf dem Grill

  • Legen Sie die Lebensmittel erst auf den Grill, wenn die Holzkohle innen glüht und außen von einer weißen Ascheschicht überzogen ist. Genügend Abstand zur Kohle bewahren, damit die Hitze nicht zu hoch ist.
  • Lecker für Kinder ist Stockbrot: Dazu einen Brotteig bereiten, zu langen Strängen formen und spiralförmig um lange Holzstöcke drehen. Über der glühenden Kohle rösten.

Die Beilagen

  • Reichen Sie verschiedene Dips und Soßen zum Gegrillten. Dazu können Sie fertige Soßen kaufen oder sie selbst zubereiten, z. B. Tomatenketchup mit Mango- oder Papayawürfeln verfeinern. Oder fertige Mayonnaise mit Joghurt verrühren und mit Zitronensaft, Knoblauch, Kräutern oder Senf abschmecken.
  • Natürlich gehört auch Brot wie Baguette oder Ciabatta zum Grillen. Als Aufstrich eignen sich z. B. selbstgemachte Buttervariationen wie Kräuter-, Zitronen-, Pfeffer- oder Senfbutter.
  • Eine erfrischende Ergänzung sind verschiedene Salate wie Kartoffel-, Nudel- und Blattsalate.
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen