19.11.2019

Kochschule Kochen mit dem Wok: So geht's richtig!

Von

Kochen im Wok ist wunderbar vielseitig: die Multitalente aus der asiatischen Küche eignen sich zum Dämpfen, Frittieren, Räuchern, Blanchieren und Schmoren.

Foto: iStock/rez-art

Kochen im Wok ist wunderbar vielseitig: die Multitalente aus der asiatischen Küche eignen sich zum Dämpfen, Frittieren, Räuchern, Blanchieren und Schmoren.

Das asiatische Multitalent – der Wok – zählt mittlerweile zu fast jeder gut ausgestatteten Küche. Kein Wunder: Kochen mit dem Wok geht einfach, schnell und die in ihm schonend zubereiteten Gerichte sind obendrein sehr gesund. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit dem Küchen-Allrounder richtig umgehen.

Immer mehr Menschen kochen mit dem Wok – und wenn man dabei einige wichtige beachtet, hat man nicht nur besonders lange Freude an der durchgehend gewölbten Pfanne, man kann auch in Sachen Geschmack das Maximum an Geschmack aus den Zutaten herausholen.

Kochen mit dem Wok: Verschiedene Modelle verfügbar

Woks gibt es in den unterschiedlichsten Materialien, etwa aus Edelstahl, Eisen oder auch Gusseisen. Am deutlichsten von einer normalen Pfanne unterscheidet ihn die Form und die Tatsache, dass es zwischen Wand und Boden keinen Unterschied des Materials gibt. Darüber hinaus sind Woks mit einem gewölbten Deckel und einem abgerundeten Wender ausgestattet, damit die Beschichtung des Woks beim Umrühren nicht beschädigt wird.

Woks gibt es natürlich auch in verschiedenen Größen – und Preiskategorien. Da sollte jeder das richtige Modell für sich ausfindig machen. Nach dem Kauf kann er auch gleich zum Einsatz kommen – und wie Sie das am besten anstellen, lesen Sie im Folgenden.

Kochen im Wok: schonende Zubereitung

Das Besondere an der Zubereitung im Wok ist die Mischung aus Garen und Umrühren und die hohe Temperatur, mit der gearbeitet wird. So bleibt das Gemüse knackiger als wenn es in einer normalen Pfanne zubereitet wurde und die Zubereitung ist insgesamt vitaminschonender.

Vorbereitung ist das A und O

Die Garzeiten im Wok sind sehr kurz. Da ist eine gute Vorbereitung besonders wichtig. Schneiden Sie daher alle Zutaten schon vorher klein, und halten Sie Gewürze und Soßen neben dem Wok bereit. Sonst bringt der schnelle Wok Sie noch ins Schwitzen.

Das richtige Öl

Ein absolutes Muss: Ein gutes, hitzebeständiges Öl oder Fett (zum Beispiel naturbelassene Öle, Sesamöl, Kokosfett, Butterschmalz) und hohe Hitze sind im Wok Pflicht. Welches Öl sich für welchen Zweck eignet, erfahren Sie übrigens hier.

Schwenken im Wok

Nun kann es losgehen: Erhitzen Sie den Wok ohne Fett, geben Sie dann wenig Öl dazu. Kurz schwenken und die Zutaten nacheinander, je nach Garzeit, hinzufügen. Die Lebensmittel mit der längsten Garzeit zuerst und dann nach absteigender Garzeit weiterverfahren. Wichtig beim Kochen mit dem Wok: Schnell und ununterbrochen rühren, damit nichts anbrennt und alles gleichmäßig gart.

Schmoren im Wok

Schmoren im Wok ist eine schnelle Methode, die sich für feste Gemüsesorten wie Kartoffeln, Karotten oder Sellerie eignet. Dazu alle Zutaten unter Rühren kurz im Wok anbraten, Flüssigkeit zugeben und bei schwacher Hitze schmoren lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Frittieren im Wok

Frittierter Fisch oder Gemüse im Teigmantel? Im Wok kein Problem. Sie brauchen sogar weniger Fett als in der Fritteuse. Es muss nur ausreichend heiß sein: etwa 170 Grad.

Dämpfen im Wok

Die schonendste und gesündeste Art der Zubereitung: Den Wok mit etwas Wasser füllen und die Lebensmittel auf einen speziellen Siebeinsatz legen. Deckel schließen.

Wichtige Tipps für das Kochen im Wok:

  • Immer erst am Ende des Garens salzen, damit das Gemüse kein Wasser zieht.
  • Auch die Sojasoße erst zum Schluss dazugeben, da sie sonst anbrennt.
  • Eisen-Wok nur mit heißem Wasser und einem Tuch reinigen, dann einölen.

Fazit: Der Wok als Allround-Talent in der Küche

Sie sehen: Mit dem Wok lassen sich Zutaten und Gerichte auf verschiedenste Weise zubereiten. Wenn also auch Sie gerne den Kochlöffel schwingen, sollten Sie den Kauf eines Woks unbedingt in Betracht ziehen.

Sind Sie interessiert an weiteren Haushaltstipps? Dann schauen Sie unbedingt auch auf unserer Themenseite vorbei.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen