26.05.2017

Wie in Italien! Köstliche Nudeln ganz leicht selber machen

Von

Nudeln kann man fertig kaufen, oder auch selbst machen. Wir verraten Ihnen, wie es geht!

Foto: iStock/sugar0607

Nudeln kann man fertig kaufen, oder auch selbst machen. Wir verraten Ihnen, wie es geht!

Nudeln sind ein tolles Basic für verschiedenste Gerichte. Dabei macht es auch richtig Spaß den Allrounder einfach mal selber zu machen.

Selbstgemachte Nudeln bieten viel mehr Möglichkeiten bei der Zubereitung als die, die im Supermarkt zu finden sind. Dabei gibt es verschiedene Pasta-Variationen: Sie können sie bunt einfärben, garantiert Vollkornnudeln selber machen oder den Teig für Ravioli nutzen und eine Füllung Ihrer Wahl kreieren

>> Einfache Nudelgerichte mit wenig Zutaten

Nudeln selber machen

Nudeln selber zu machen ist im Übrigen ganz leicht – auch wenn Sie keine Nudelmaschine haben. Sie benötigen nur Mehl, Eier, Salz und Öl – das war's.

In Italien wird traditionell Hartweizenmehl der Type 00 für die Pasta-Herstellung genommen. Das hat einen besonders hohen Klebergehalt und sorgt für die richtige Konsistenz der Nudeln. Im italienischen Supermarkt werden Sie dieses Mehl auf jeden Fall finden. Alternativ können Sie auch Hartweizengrieß und Weizenmehl nehmen und das in einem Verhältnis von 1:1 mischen.

Möchten Sie Vollkornnudeln selber machen, können Sie zudem Vollkornmehl verwenden. Dann etwas mehr Wasser zufügen, das Mehl quillt stärker als Weißmehl. Am einfachsten gelingen Bandnudeln und Ravioli. Sie können den Nudelteig aber auch zu feinen Spaghetti oder Linguine schneiden.

>> Ratgeber Mehltype: Welches Mehl für welches Rezept?

Übrigens: Nudeln können Sie in großen Portionen selber machen und dann aufbewahren. Getrocknet können Sie sie luftdicht verschlossen bis zu einem Jahr bei Zimmertemperatur lagern. Nudeln, die mit Eiern zubereitet werden, sollten Sie allerdings lieber ins Gefrierfach stellen. Damit die Nudeln nicht verklumpen, sollten Sie sie nebeneinander legen, einfrieren und wenn sie dann gefroren sind, können Sie sie auch stapeln.

Kleiner Trick zum Kochen der Nudeln: Damit die Nudeln nicht zusammenkleben, muss die frisch zubereitete Pasta gut 30 Minuten vor dem Kochen trocknen. Das gilt allerdings nur für Bandnudeln oder Spaghetti. Gefüllte Nudeln können Sie direkt garen.

Mehr zu den Themen Nudelgerichte und Nudelsalat

Mit Nudelmaschine

Am einfachsten können Sie Nudeln mit einer Nudelmaschine selber machen. Das Teigausrollen geht dann einfacher und ist nicht so anstrengend für die Arme.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 g Hartweizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 3 Eier
  • 1 EL Öl

Zubereitung:

  • Mehl, Salz, Eier und Öl zu einem glatten Teig verkneten, bis er leicht glänzt. Dann gut 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  • Den Teig in vier Teile teilen. Die Teile nacheinander mehrmals durch die Nudelmaschine drehen. Nehmen Sie zu Beginn eine breite Walzenöffnung. Klappen Sie den Teig an den Seiten immer ein wenig ein und legen Sie die Platte dann so in die Maschine, dass die offene Seite nach unten zeigt. Nach mehreren Durchgängen die Walzenöffnung enger stellen und den Teig ein letztes Mal durchdrehen.
  • Die Teigplatten auf mit Mehl bestäubte saubere Küchentücher legen und gut 30 Minuten trocknen lassen. Danach die Platten aufrollen und für Bandnudeln mit einem scharfen Messer etwa 1 cm breite Stücke abschneiden. Haben Sie einen Bandnudelaufsatz für die Maschine, können Sie den Teig auch durch die Maschine drehen.

Ohne Nudelmaschine

Nudeln können Sie auch ohne Maschine selber machen. Das Kneten und Rollen des Teigs bekommen Sie mit einem Nudelholz problemlos hin – Sie benötigen nur ein wenig Kraft. Am Grundrezept ändert sich nichts. Sie können den Teig genauso zubereiten wie oben beschrieben. Den fertigen Teig teilen Sie in mehrere Portionen, die Sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Dann mit einem scharfen Messer oder Pizzaschneider dünne Bandnudelstreifen schneiden.

Vegane Nudeln ohne Ei

Nudelteig gelingt mit Eiern ein bisschen einfacher, doch Sie können Nudeln auch ohne Eier selber machen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 150 g Hartweizengrieß
  • 1 TL Salz
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 1 EL Öl

Zubereitung:

  • Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Dieser ist zu Beginn noch etwas weich. Je länger Sie kneten, desto fester wird er. Danach gut 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Dann wahlweise mit der Nudelmaschine oder mit dem Nudelholz dünn ausrollen und zum Beispiel in Bandnudelform schneiden.

Bunte Nudeln selber machen

Der Vorteil beim Selbermachen von Nudeln ist, dass Sie ein bisschen mit den Zutaten experimentieren und Neues ausprobieren können. Sie können zum Beispiel problemlos bunte Nudeln selber machen. Dafür färben Sie den Teig wahlweise mit Gemüsesaft ein oder mit speziellem Pulver (z. B. Rote-Bete-Pulver), das Sie im Fachhandel bekommen.

Für die Herstellung von grünen Nudeln eignet sich die Zubereitung mit Blattspinat. Unsere Rezept-Idee:

Zutaten für 4 Portionen grüne Nudeln:

  • 200 g Blattspinat
  • 1 EL Öl
  • 300 g Hartweizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier

Zubereitung:

  • Den Blattspinat in kochendem Wasser blanchieren, bis er zusammenfällt. Über einem Sieb abgießen und mit den Händen die Flüssigkeit gut ausdrücken. Die Spinatblätter mit dem Öl sehr fein pürieren.
  • Den pürierten Spinat mit Mehl, Salz und Eiern zu einem glatten Teig kneten und aus diesem wie oben beschrieben Nudeln selber machen.
  • Tipp: Möchten Sie rote Nudeln, können Sie Rote-Bete- oder Tomatensaft nehmen.

Gefüllte Nudeln selber machen

Der selbstgemachte Nudelteig ist neben Bandnudeln die perfekte Ausgangsbasis für gefüllte Nudeln wie Ravioli oder Tortellini.

  • Rollen Sie für Ravioli den Teig dünn aus, geben Sie dann mit einem Teelöffel kleine Häufchen der Füllung auf die obere Hälfte des Teigs – achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Abstand lassen und die Füllung regelmäßig anordnen – und klappen Sie die untere Hälfte darüber.
  • Jetzt den Teig um die Füllung herum gut andrücken und mit einem scharfen Messer die Ravioli ausschneiden.

Rezeptideen für selbstgemachte Ravioli

Walnuss-Kürbis-Ravioli

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen