Aktualisiert: 14.09.2021 - 15:59

Ganz ohne Fleisch Dieses vegane Hühnerfrikassee schmeckt wie das Original

Von Franziska Peter

Isst sich genauso lecker wie früher: veganes Hühnerfrikassee.

Foto: Getty Images/ ALLEKO

Isst sich genauso lecker wie früher: veganes Hühnerfrikassee.

Klassiker, die üblicherweise mit Fleisch zubereitet werden, schmecken auch wunderbar ohne. Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Seitan- oder Sojaschnetzel, im Stil von Hähnchenfleisch
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL vegane Butter oder Margarine
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Karotte, etwa 100 g
  • 100 Champignons
  • 150 ml Weißwein, vegan
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 250 ml pflanzliche Sahne
  • 75 g Erbsen, TK
  • 1 EL Kapern
  • Zitronensaft
  • Muskatnuss, gerieben
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Petersilie, frisch und gehackt

Zubereitungszeit:

  • ca. 30 Minuten

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst die Schnetzel gleichmäßig in Mehl wenden. Vegane Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Schnetzel wenige Minuten darin anbraten, dabei gelegentlich umrühren. Sie sollten noch blass bleiben.
  2. Die Zwiebel abziehen und würfeln, Karotte waschen, putzen und ebenfalls würfeln. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Alle drei Zutaten mit in die Pfanne geben und ein paar Minuten dünsten.
  3. Alles mit Weißwein ablöschen Im Anschluss die Brühe darüber gießen. Nun auch Lorbeerblätter dazugeben und zugedeckt eine Viertelstunde köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Danach die pflanzliche Sahne, Erbsen und Kapern zufügen und mit Zitronensaft, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere fünf Minuten köcheln und etwas reduzieren lassen.
  4. Vor dem Servieren mit frischer Petersilie bestreuen und anrichten. Guten Appetit!

Dieses vegane Hühnerfrikassee schmeckt wirklich genauso gut wie damals in der Originalversion bei Oma. Eine tolle Alternative also für alle, die auf tierische Produkte verzichten – und auch alle anderen. Zum Frikassee können Sie entweder Reis, Kartoffeln oder auch Nudeln reichen, ganz nach Ihrem Geschmack.

Die vegane Küche erfreut sich immer größerer Beliebtheit und auch wir sind mittlerweile Fans geworden. Deshalb finden Sie bei uns auch noch eine ganze Menge andere tierfreie Gerichte. Haben Sie beispielsweise schon mal vegane Königsberger Klopse probiert? Ein weiterer Klassiker, der ohne Fleisch funktioniert. Unsere vegane Quiche mit Zwiebeln, Paprika und Zucchini würden wir auch nicht vom Tellerrand stoßen. Und zum Nachtisch schmeckt ein veganes Tiramisu ganz hevorragend. Sie sehen, auf tierische Produkte zu verzichten bedeutet nicht, dass Genuss zu kurz kommt.

Falls Sie noch nicht genug bekommen haben, werfen Sie einfach einen Blick in unsere Galerie:

Beliebt beim veganen Kochen sind unter anderem Pflanzendrinks aus Hafer, Mandel, Erbse und Co. Aber was unterscheidet die Milchalternativen voneinander? Unser Video erklärt es Ihnen:

Mandel-, Hafermilch & Co: Die Top 5 Milchalternativen
Mandel-, Hafermilch & Co: Die Top 5 Milchalternativen

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Noch mehr vegane Rezepte finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe