Aktualisiert: 10.09.2021 - 18:31

Gute Frage Nachgehakt: Was bedeutet "Unter Schutzatmosphäre verpackt"?

Von Franziska Peter

Nicht alle Hinweise beim Einkaufen versteht man sofort. Einer davon: "Unter Schutzatmosphäre verpackt", den wir Ihnen gern erklären.

Foto: Getty Images/ Oscar Wong

Nicht alle Hinweise beim Einkaufen versteht man sofort. Einer davon: "Unter Schutzatmosphäre verpackt", den wir Ihnen gern erklären.

Unter bestimmten Hinweisen, die man im Supermarkt entdeckt, kann man sich manchmal einfach nichts vorstellen. Heute erklären wir Ihnen deshalb, was es heißt, wenn etwas unter Schutzatmosphäse verpackt wurde.

Folgender Hinweis ist Ihnen sicher im Supermarkt schon einmal begegnet: "Unter Schutzatmosphäre verpackt", das klingt irgendwie nach Hightech, aber auch besonders sicher. Und was bedeutet das eigentlich? Die wenigstens wissen das, deshalb sind wir der Sache auf den Grund gegangen.

"Unter Schutzatmosphäre verpackt": Das steckt dahinter

Ist etwas unter Schutzatmosphäre verpackt, dann wird vor dem Verpacken, in einer keimfreien Umgebung, zunächst die Umgebungsluft abgesaugt. Stattdessen wird dem Produkt danach ein Gasgemisch beigefügt, das je nach Art des Lebensmittels unterschiedlich zusammengesetzt sein kann. Meist beinhaltet es aber Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxid.

Lebensmittel bleiben länger frisch

Oft werden Fleisch und Fisch, aber auch zurechtgeschnittenes Obst, Brot und Brötchen, Käse und Wurst oder sogar frische Nudeln unter Schutzatmosphäre verpackt. Kurz: ein Großteil der abgepackten Waren. Und das aus einem bestimmten Grund. Unter Schutzatmosphäre verpackte Nahrungsmittel bleiben nämlich länger frisch, denn das Gasgemisch verlangsamt die Vermehrung von Bakterien. Dadurch verlängert sich die Haltbarkeit der Produkte.

Anders als Waren von der Frischetheke müssen sie also nicht ganz so zeitnah verzehrt werden. Ein aufgedrucktes Mindesthaltbarkeitsdatum gibt außerdem Auskunft darüber, bis zu welchem Zeitpunkt das unter Schutzatmosphäre verpackte Produkt mindestens genießbar ist. Konservierungsstoffe sind dafür nicht nötig.

Auch Prozesse, die zu Einbußungen von Aussehen und Geschmack führen, verlangsamen sich durch die besondere Verpackungsmethode. Allerdings sind diese Vorteile nur gegeben, wenn die Verpackung absolut einwandfrei ist. Untersuchen Sie entsprechende Waren deshalb am besten auf Risse und andere Schäden in der Verpackung.

Gibt es Nachteile von unter Schutzatmosphäre verpackten Lebensmitteln?

Trotz aller Maßnahmen können die Waren natürlich nicht mit der Frische direkt an der Theke gekaufter Waren mithalten. Auch wenn die abgepackten Lebensmittel günstiger sind, so ist die Qualität häufig besser, wenn Sie etwa beim Fleischer einkaufen.

Ein weiterer Nachteil ist die Verpackung an sich, denn ist etwas unter Schutzatmosphäre verpackt, bedeutet das immer Plastikmüll. Und der ist bekanntlich umweltschädigend.

Apropos Umwelt: Auf unserer Themenseite über Nachhaltigkeit bekommen Sie jede Menge nützliche Tipps für ein bewussteres Leben. Lernen Sie zum Beispie, wie Sie Eierschalen in Anzuchttöpfe verwandeln. Genauso interessant: Fastfood-Riese McDonald's testet nachhaltige Verpackungen. Und auch bei Supermärkten tut sich etwas: Kaufland testet Unverpackt-Stationen in ausgewählten Filialen.

Wenn Sie noch Unterstützung suchen, um besser mit Ihren Vorräten zu haushalten, hilft die NoWaste-App, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Und auch folgende Tipps in unserem Video sind besonders nützlich für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln:

Kühlschrank richtig einräumen: So geht's!
Kühlschrank richtig einräumen: So geht's!

_____________________________________________

Quellen: chip.de, edeka.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe