Aktualisiert: 06.09.2021 - 18:58 Anzeige

Lecker und gesund Was bringt ein Entsafter wirklich? 3 Modelle für zu Hause

Zentrifugen-Entsafter, Zitruspresse oder Slow Juicer – mit einem Entsafter bringen Sie Frische auf den Speiseplan.

Foto: Getty Images / vgajic

Zentrifugen-Entsafter, Zitruspresse oder Slow Juicer – mit einem Entsafter bringen Sie Frische auf den Speiseplan.

Säfte enthalten viele Vitamine. Die meisten Supermarkt-Säfte sind aber gleichzeitig Zuckerfallen. Gesünder geht's mit einem eigenen Entsafter.

Eigentlich soll der Mensch täglich viel Obst und vor allem Gemüse zu sich nehmen. Aber wem gelingt das schon immer? Oft reicht die Zeit nicht, am Arbeitsplatz ist das Zubereiten von frischem Obst zudem oft mühsam. Und manch einem schmeckt Obst in seiner festen Form auch einfach nicht. Ganz anders sieht es mit Säften aus. Diese sind bei Groß und Klein beliebt.

Gekaufte Säfte enthalten allerdings oft viel Zucker oder andere Zusätze. Häufig haben sie auch nur einen geringen Fruchtanteil und werden mit Wasser und Süßungsmitteln zum sogenannten Fruchtnektar gestreckt. Reine Bio-Direktsäfte können hingegen sehr teuer sein. Wenn Sie sich mit dieser Problematik nicht befassen möchten, hilft ein Entsafter.

Gesunde Drinks mit dem eigenen Entsafter

Mit Ihrem eigenen Entsafter wissen Sie genau, was Sie sich und Ihrer Familie ins Glas geben. Frisch gepresst schmeckt ein kreativ gemischter Saft viel besser als alles, was Sie im Supermarkt kaufen können. Zudem bietet ein Entsafter weitere Vorteile:

  • Die Zutaten für den eigenen Saft sind in der Regel günstiger als das fertige Getränk aus dem Handel
  • Der Saft ist so frisch wie möglich
  • Älteres Obst, das einfach nicht mehr so schön aussieht, wird als Saft wieder appetitlich
  • Den kreativen Kombinationen aus Früchten und dem ein oder anderen Stück Gemüse sind kaum Grenzen gesetzt

Welche Entsafter-Sorten gibt es?

Für frisch gepressten Saft stehen verschiedene Entsafter-Typen bereit, die alle ihre eigenen Vorzüge mitbringen und sich für unterschiedliche Ansprüche eignen.

Zitruspresse

Möchten Sie explizit nur Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen auspressen, genügt eine elektrische oder manuelle Zitruspresse. Hier bietet sich etwa die Philips HR2752/90 Essential an. Die elektrische Zitruspresse läuft mit 85 Watt und verfügt über eine Tropfstopp-Funktion. Der Saft läuft über einen Auslauf direkt ins Glas. Bei Amazon vergeben über 2.500 Kunden durchschnittlich 4,7 von fünf Sternen für diesen Entsafter.

Saftpresse

Saftpressen, auch Slow Juicer genannt, pressen Obst und Gemüse schonend aus. Obst und Gemüse lässt sich so langsam, aber effizient entsaften. Vitamine und Nährstoffe bleiben bei dieser Methode besonders gut erhalten. Wenn Sie morgens ein wenig Zeit haben, ist der Slow Juicer MJ-L700 von Panasonic etwas für Sie. Die Saftpresse mit edelstahlverstärkter Press-Schnecke schafft auch harte Zutaten wie Möhren. Mit einem auswechselbaren Aufsatz stellen Sie aus gefrorenem Obst sogar Sorbets oder Frozen Yogurt her.

Zentrifugen-Entsafter

Zentrifugen-Entsafter zerstückeln Obst und Gemüse und trennen den Saft durch Rotation vom Fruchtfleisch. Eine schnelle Methode des Entsaftens, bei der aber auch Nährstoffe verlorengehen. Trotzdem ist natürlich auch dieser Saft frischer, gesünder und individueller als das, was Sie im Supermarkt kaufen können. Beliebt bei Amazon ist mit knapp 2.500 Bewertungen und einem Schnitt von 4,6 von fünf Sternen der Entsafter HR1921/20 von Philips. Er arbeitet mit starken 1.100 Watt und lässt sich in zwei Stufen einstellen: für klaren oder trüben Saft. Der Entsafter verfügt über eine Vorspülfunktion und passt seine Leistung automatisch an die Widerstandskraft der Zutaten an.

Entsafter für den gesunden, schnellen Kick

Egal, für welchen Entsafter Sie sich entscheiden. Mit solch einer Küchenhilfe bekommen Sie und Ihre Familie den Extraschuss Vitamine und Nährstoffe. Und manchen Kindern mogeln Sie so auch ein bisschen Gemüse unter. Trotzdem sollten Sie nicht nur Saft trinken, denn auch selbstgemachte Säfte enthalten Fruchtzucker. Einfaches Wasser ist noch immer die beste Wahl, um genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wer kein stilles Wasser mag, greift zum Wassersprudler. Das Verbraucherportal IMTEST hat verschiedene Wassersprudler im Test unter die Lupe genommen. Neben gesunden Säften sollte auch die erste Mahlzeit des Tages besonders gesund sein. Eine gute Idee: Jeden Tag Haferflocken essen.

---------------------------

*Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhält die Funke Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Sie als Nutzer verändert sich der Preis nicht, es entstehen Ihnen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Kochen & Backen

Kochen & Backen

Die besten Videos rund um die Themen Kochen, Backen und Rezepte.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe