Aktualisiert: 27.07.2021 - 18:35

Nicht nur Quark Hätten Sie es gewusst? Woher der Harzer Käse wirklich kommt...

Von Lea Tefelski

Einer der meist verbreiteten Küchenmythen: Woher kommt Harzer Käse?

Foto: Shutterstock/Angelika Heine

Einer der meist verbreiteten Küchenmythen: Woher kommt Harzer Käse?

Quark-Käse ist wieder voll im Trend. Was unsere Eltern noch als Harzer Käse kennen, bekommt in Zeiten des Fitnesswahns eine neue Bedeutung. Wer viele Proteine braucht, greift darum gern zum Quark-Käse. Gibt es einen Unterschied oder ist es nur die geographische Herkunft? Woher kommt der Harzer Käse eigentlich wirklich? Wir haben die Antwort.

Champagner darf sich nur Schaumwein nennen, wenn er tatsächlich aus der Champagne in Frankreich kommt. Ist das das Geheimnis, warum es sowohl Harzer Käse als auch Quark-Käse gibt, obwohl sich die Produkte in Geschmack und Aussehen gleichen? Das würde bedeuten, dass der proteinreiche Käse gar nicht aus dem Harz stammen muss... Woher der Harzer Käse wirklich kommt und was es mit dem Quark-Käse auf sich hat, verraten wir Ihnen.

Gut zu wissen: Woher Harzer Käse wirklich kommt

Stark aromatisch, leicht gelb, manchmal schon fast glasig: Am Harzer Käse scheiden sich die Geister. Die einen lieben den intensiven Geschmack, andere möchten schon bei dem Geruch die Flucht ergreifen. Fakt ist: Besonders in der Fitnessszene erlebt der Harzer Käse eine Renaissance. Mit 30 Gramm Protein pro 100 Gramm Käse ist er ein echter Eiweißlieferant, und dazu noch fast fettfrei. Optimal für alle, die sich Low Carb ernähren wollen und starke Aromen wertschätzen.

Hergestellt wird Harzer Käse aus Magerquark, verfeinert mit Kümmel. Aufgrunddessen lässt sich Harzer Käse auch als Quark-Käse bezeichnen. Bei vielen Produkten sieht man häufig noch den Kern aus Quark, während die äußere Schicht schon anfängt, glasig zu werden. Das ist kein Zeichen dafür, dass es Zeit wird, den Käse zu entsorgen, sondern ein Reifemerkmal. Die gerollte Form, in der der Harzer Käse oftmals angeboten wird, ist ein Kennzeichen der traditionellen Verarbeitung, jedoch nicht das Kriterium, um einem Quark-Käse auch die Bezeichnung Harzer geben zu können.

Anders als unsere französischen Nachbarn, die viel Wert darauf legen, dass echter Champagner nur aus der Champagne stammt, haben die Harzer-Käse-Produzenten die Herkunftsbezeichnung nicht schützen lassen. Deswegen kann heute jeder Käse-Hersteller einen Harzer Käse zubereiten und verkaufen, er muss nicht direkt aus der Region stammen.

Das Schlupfloch in Deutschland: Wenn Sie erwarten, dass der herkunftsgeschützte Schwarzwälder Schinken unbedingt aus dem Schwarzwald stammen muss, werden Sie leider enttäuscht sein. Denn selbst der muss lediglich eine Produktionstufe in der Region durchlaufen haben, wie beispielsweise das Schlachten der Tiere.

Kaum noch Traditionsproduzenten von Harzer Käse im Harz

Nachdem viele kleine Traditionsbetriebe in den letzten Jahrzehnten abgewandert sind oder ihre Produktionsweise umgestellt haben, gab es kaum noch Harzer Käse aus dem Harz. Das ändert sich aber gerade wieder.

Vor anderthalb Jahre begannen Peter Gropengießer und seine Mutter, den Quark-Käse wieder auf traditionelle Weise und im Harz herzustellen. Lediglich anderthalb Kilogramm des Harzer Golds stellen die beiden in der Woche her. Verkauft wird der Käse unter dem Namen "Magermilchkäse vom Harzer Roten Höhenvieh", denn das Gespann hat sich gegen die traditionelle Bezeichnung entschieden. Ob der Harzer Käse so zu einer champagnerähnlichen Ikone wird, ist unwahrscheinlich. Echte Fans werden jedoch auch weiterhin ihren Lieblingsbelag für das Käsebrot eher nach dem besten Geschmack und weniger nach der Herkunftsbezeichnung aussuchen.

Schon gewusst? So viele Proteine: Sie essen Harzer Käse insbesonders wegen der energiespendenden Eiweiße? Dann wird Sie bestimmt auch interessieren, welcher Käse bei einer Diät erlaubt ist und welcher dick macht. Die Auflösung finden Sie im Video:

Welcher Käse dick macht – und welcher nicht
Welcher Käse dick macht – und welcher nicht

Dass Harzer Käse aus Quark gemacht wird und damit tierischen Ursprungs ist, wissen wir nun. Es gibt jedoch ein paar Lebensmittel, von denen wir dachten, dass sie vegan wären, obwohl sie es nicht sind. Damit Sie diesem Irrtum nicht auf den Leim gehen, verraten wir Ihnen in der Galerie, welche Lebensmittel nicht vegan sind. Sie werden erstaunt sein:

.

Immer wieder stoßen wir auf weitere Fakten, die uns verwundern. Hätten Sie etwa gewusst, woher der Begriff Kaiserschmarrn stammt ? Diese Antwort haben Sie bestimmt nicht erwartet.

Wer von kuriosen Küchenfakten nicht genug bekommen kann, den interessieren bestimmt auch die 10 größten Küchen-Irrtümer. Viel Spaß beim Schmökern!

_______________________________________

Quelle: tag24.de, eigene Recherche

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe