02.07.2021 - 16:02

Gegen Nahrungsverschwendung Supermarkt verschenkt Lebensmittel, die bald ablaufen

Von Franziska Peter

Ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung: In Bayern beschenkt ein Supermarkt seine Kunden mit Produkten, die am nächsten Tag ablaufen würden.

Foto: Getty Images/ SDI Productions

Ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung: In Bayern beschenkt ein Supermarkt seine Kunden mit Produkten, die am nächsten Tag ablaufen würden.

Jedes Jahr landen in Deutschland Millionen Tonnen von Lebensmitteln im Abfall. Und das, obwohl sie eigentlich noch genießbar wären. Ein bayerischer Supermarkt setzt dagegen ein Zeichen – freuen dürfen sich darüber vor allem die Kunden.

Es ist eine erschreckende Zahl: Jährlich wandern deutschlandweit 12 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Viele davon sind nicht einmal reif für den Abfall, werden aber dennoch entsorgt. Oft liegt das am Mindesthaltbarkeitsdatum, das überschritten wurde. In Bayern hatte der Geschäftsführer eines Supermarktes eine Idee gegen diese Verschwendung: Er verschenkt Lebensmittel, die demnächst ablaufen, an die Kunden.

Darum verschenkt eine Supermarktkette in Bayern bald abgelaufene Lebensmittel an die Kunden

Was vor vier Jahren als Pilotprojekt in einer Filiale begann, hat der Chef des Supermarktes AEZ nun auf alle Märkte der Kette ausgeweitet. Weil die Kunden die Gratis-Lebensmittel so gut angenommen hätten, werden diese jetzt in allen AEZ-Läden angeboten.

Mehrmals täglich füllen die Mitarbeiter ein Regal und einen Kühlschrank mit Produkten auf, deren Mindesthaltbarkeitsdatum am Tag darauf erreicht ist. Zwar dürfte der Supermarkt die Artikel auch nach Ablauf des Datums verkaufen, müsste aber sicherstellen, dass diese noch einwandfrei sind – ein Aufwand, der kaum zu schaffen ist. Mit der Aktion möchte das Unternehmen laut Geschäftsführer Dr. Udo Klotz außerdem darauf aufmerksam machen, dass Lebensmittel auch noch genießbar sind, nachdem sie das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben.

An den kostenlosen Waren darf sich jeder bedienen, der möchte. Der Supermarkt-Chef betont aber: Einkaufende nutzten den Service nur, wenn sie tatsächlich etwas von den angebotenen Produkten gebrauchen könnten. Zu Hamster"käufen" sei es bisher noch nicht gekommen.

Lebensmittel werden auch an die Tafel gespendet

Auf Kritik, die Gratis-Produkte stünden gemeinnützigen Vereinen wie etwa der Tafel nicht mehr zur Verfügung, reagiert Klotz gelassen: "Wir beliefern die Tafeln zwei Mal in der Woche. Aber auch hier gilt: Wir dürfen nur einwandfreie Waren in den Verkehr bringen. Kleine Mengen, die morgen ablaufen, können wir übermorgen nicht mehr an die Tafel geben", zitiert ihn der BR. Um zu vermeiden, dass diese Lebensmittel am Ende des Tages im Müll landen, wie es bei vielen anderen Supermärkten und Discountern der Fall ist, verschenkt die AEZ-Kette diese eben an ihre Kunden.

So können Sie Lebensmittelverschwendung vermeiden

Wussen Sie, dass der zweite Mai als Tag der Lebensmittelverschwendung gilt? Mit diesem symbolhaften Datum wirbt der WWF für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und macht auf die Menge an Produkten aufmerksam, die jedes Jahr weggeworfen werden. Dabei hilft es schon, einen falschen Umgangs mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zu vermeiden. Auch zu wissen, wie lange sich gekochte Lebensmittel im Kühlschrank halten, unterstützt dabei, Reste rechtzeitig zu verbrauchen. Außerdem gibt es einige einfache Tipps, wie Sie Lebensmittel im Kühlschrank richtig verstauen, damit sie darin so lange wie möglich frisch bleiben. Wir haben sie in unserem Video zusammengefasst:

Kühlschrank richtig einräumen: So geht's!
Kühlschrank richtig einräumen: So geht's!

Mittlerweile können Sie sogar praktische Apps zur Vorbeugung von Lebensmittelverschwendung nutzen. Tipps, was Sie zum Beispiel mit übriggeblieben Kartoffeln und Nudeln machen, zeigen wir Ihnen in unserer Galerie:

____________________________________________________

Quellen: br.de, verbraucherzentrale.de

Kochen & Backen

Kochen & Backen

Die besten Videos rund um die Themen Kochen, Backen und Rezepte.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe