Aktualisiert: 25.06.2021 - 18:24

Da vergeht der Appetit "Dirty Dozen": Diese Lebensmittel sind voller Pestizide

Von Franziska Peter

Hier stecken nicht nur Vitamine drin: In vielen Obst- und Gemüsesorten wurden reichlich Rückstände von Pestiziden gefunden.

Foto: Getty Images/ AlexRaths

Hier stecken nicht nur Vitamine drin: In vielen Obst- und Gemüsesorten wurden reichlich Rückstände von Pestiziden gefunden.

Als Kind hieß es immer: "Iss dein Obst und Gemüse!". Kein Wunder, denn in beiden Lebensmitteln stecken wichtige Nährstoffe und Vitamine, die wir auch als Erwachsene brauchen. Doch häufig sind Obst- und Gemüsesorten mit Pestiziden belastet – einige ganz besonders stark. Sie wurden jetzt als Dirty Dozen, also schmutziges Dutzend, präsentiert.

Haben Sie das auch schon mal gemacht? Frisches Obst und Gemüse im Super- oder auf dem Wochenmarkt gekauft und dann beherzt zum Beispiel in einen Apfel gebissen? Vielleicht hat sich kurz Ihr schlechtes Gewissen gemeldet – immerhin soll man frische Lebensmittel doch vor dem Verzehr waschen –, aber die Versuchung war einfach zu groß! In Zukunft sollten Sie das lieber lassen, denn viele Obst- und Gemüsesorten sind voller Pestizide. Die Aktivistengruppe Environmental Working Group (EWG) hat jetzt zwölf Sorten bestimmt, bei denen die Belastung mit Pflanzenschutzmitteln besonders stark ist und sie als "Dirty Dozen" vorgestellt. Passen Sie auf, denn Sie haben bestimmt alle zwölf Produkte schon mehr als einmal gegessen.

Dirty Dozen: Wieso stecken Obst und Gemüse voller Pestizide?

Im Mai hatte Greenpeace bereits Untersuchungsergebnisse vorgestellt, die sich um die Pestizidbelastung verschiedener Früchte drehen. Dafür hatte die Umweltorganisation Mangos, Papayas, Melonen, Feigen und Limetten aus Brasilien geprüft. Das erschreckende Ergebnis: Von 70 Produkten wiesen 59 Rückstände von Pestiziden auf, elf der gefundenen 35 Wirkstoffe sind in der EU verboten. In vier Fällen wurden sogar in der EU zulässige Grenzwerte überschritten! Da der Einsatz dieser Schutzmittel in den Anbauländern jedoch erlaubt ist, finden die Pestizide am Ende doch den Weg in unsere Küche.

Verzehrte Pestizide können zur Schwächung des Immunsystems, allergischen Reaktionen, Störung der Zellteilung und im schlimmsten Fall sogar zu Krebserkrankungen führen.

Diese Obst- und Gemüsesorten gehören zum Dirty Dozen 2021

Alle Lebensmittel, die sich unter dem schmutzigen Dutzend tummeln, sind auch hierzulande beliebt und werden häufig gegessen.

Das sind die zwölf am stärksten belasteten Obst- und Gemüsearten:

  1. Erdbeeren
  2. Spinat
  3. Grünkohl
  4. Nektarinen
  5. Äpfel
  6. Weintrauben
  7. Kirschen
  8. Pfirsiche
  9. Birnen
  10. Paprika und Chilischoten
  11. Sellerie
  12. Tomaten

Übrigens: Auch in Spaghetti wurden giftige Schadstoffe festgestellt. Lesen Sie bei uns, was die Stiftung Warentest gefunden hat.

Was tun gegen verunreinigtes Obst und Gemüse?

Wenn möglich, kaufen Sie saisonale und regionale Produkte, denn diese werden nicht importiert. Das hat gleich mehrere Vorteile: Lange Transportwege fallen weg, was sich positiv aufs Klima auswirkt. Außerdem müssen die Waren nicht mit Zusatzstoffen haltbarer gemacht werden, um den Transport zu überstehen. Noch ein Pluspunkt: In Deutschland und Europa angebautes Obst und Gemüse unterliegt den hier geltenden Gesetzen und Grenzwerten für Pflanzenschutzmittel.

Tipp: In unserer Playlist erfahren Sie, wann welche heimischen Sorten zu haben sind:

Saisonkalender – Heimisches Obst & Gemüse
Saisonkalender – Heimisches Obst & Gemüse

Wer Platz im Garten oder auf dem Balkon hat, kann sich natürlich auch selbst im Anbau versuchen. So gelingt beispielsweise der eigene Erdbeer-Anbau. Falls Ihnen dafür die Geduld fehlt, sind Sie mit Bio-Produkten gut beraten, denn sie unterliegen strengeren Verordnungen, was etwa den Einsatz von Schutzmitteln angeht.

Und, Sie wissen es sicher schon: waschen, waschen, waschen!

Lebensmittel-Nachrichten bei BILD der FRAU

Sie informieren sich gerne, was es so Neues gibt in der Welt der Lebensmittel? Wir haben uns mal angeschaut, wie die "Kantine Zukunft" Großküchen revolutionieren will. Außerdem interessant: Der Ernährungsreport 2021 klärt auf, wie wir Deutschen essen. Ob eine vegane Ernährung bei Kindern gesund oder problematisch ist, zeigen neue Studienergebnisse. Lesen Sie mal rein, es lohnt sich!

______________________________________________________

Quellen: ewg.org, greenpeace.de, hna.de, rtl.de, praxisvita.de

Kochen & Backen

Kochen & Backen

Die besten Videos rund um die Themen Kochen, Backen und Rezepte.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe