22.06.2021 - 09:48

Rewe-Rückruf Vorsicht vor allergischer Reaktion: Grana Padano wird zurückgerufen

Von Franziska Peter

Vorsicht bei Hartkäse: Wenn Sie allergisch auf Eier reagieren, prüfen Sie am besten gleich, wo Sie den Hartkäse in Ihrem Vorratsschrank gekauft haben. Es gab einen Rückruf für den "Grana Padano" bei Rewe.

Foto: Getty Images/ nitrub via Canva

Vorsicht bei Hartkäse: Wenn Sie allergisch auf Eier reagieren, prüfen Sie am besten gleich, wo Sie den Hartkäse in Ihrem Vorratsschrank gekauft haben. Es gab einen Rückruf für den "Grana Padano" bei Rewe.

Keine Pasta ohne Parmesan? Nudelfans, die allergisch auf Ei reagieren, sollten bei der Veredelung ihrer Lieblingsspeise Vorsicht walten lassen, denn ein Hartkäse wurde vom Hersteller aus den Regalen genommen: Es besteht die Gefahr eines allergischen Schocks.

Hach, wenn Nudeln und Pastasoße noch heiß auf dem Teller landen und ein wenig (oder auch ein wenig mehr) Hartkäse darüber gehobelt wird, dieser langsam schmilzt... gibt es etwas Schöneres? Was nach Genuss pur klingt, kann für Ei-Allergiker schnell lebensbedrohlich werden: Bei Rewe wurde der "Grana Padano" der Firma Colla S.p.A. aus Italien zurückgerufen. Der Grund: Durch eine fehlerhafte Zutatenkennzeichnung wird der Verzehr für Menschen mit Ei-Allergie zum Risiko.

Grana Padano wird bei Rewe zurückgerufen

Das Produkt wurde aus den Regalen genommen, weil es eine Gefahr für Menschen, die allergisch auf Eier reagieren, darstellen könnte. Wegen falscher Etikettierung fehlt auf einigen Verpackungen nämlich der Hinweis auf die Zutat "Lysozym aus Ei". Deshalb wird Allergikern dringend davon abgeraten, den Käse zu verzehren.

Diese Produkte wurden zurückgerufen

  • Grana Padano, 16 Monate gereift, 200g
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 26.09.21 mit Charge L: 1704 und
    02.10.21 mit Charge L: 1803
  • jeweils mit falschem Rückenetikett "Pecorino Romano"
  • EWG-Nr.: IT 08 29 CE

Nur Produkte, die das falsche Rückenetikett "Pecorino Romano" tragen, sind vom Rückruf betroffen, wie der Hersteller informiert. Haben Sie ein Produkt mit oben genannten Merkmalen erworben, können Sie es auch ohne Vorlage des Kassenbons in der Verkaufsstelle zurückgeben. Der Kaufpreis wird Ihnen erstattet.

Diese Symptome können bei einer Lebensmittelallergie auftreten

Je nach Allergie-Betroffenen sind die Auswirkungen einer Nahrungsmittelallergie ganz unterschiedlich ausgeprägt. Symptome betreffen unter anderem Magen und Darm, hier kann es zu Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall kommen. Auch Reaktionen der Schleimhäute wie Schwellungen im Mund-, Rachen- und Nasenbereich oder Erschwerung der Atmung bis hin zu allergischem Asthma sind bekannt. Einige klagen außerdem über Auswirkungen, die die Haut betreffen. Das können etwa Juckreiz und Ekzeme sein. Mitunter werden diese Symptome auch lebensbedrohlich für AllergikerInnen.

_____________________________________________

Trotz größter Sorgfalt in der Lebensmittelindustrie wurden kürzlich einige Waren von ihren Produzenten wieder aus dem Verkauf genommen. Das sind die aktuellsten Lebensmittelrückrufe:

Haben Sie Fragen zu Verbraucherrechten oder möchten sich über weitere Lebensmittelrückrufe informieren, schauen Sie auf unseren Themenseiten vorbei. Hier haben wir viele hilfreiche Informationen für Sie zusammengefasst.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe