Aktualisiert: 21.06.2021 - 15:36

Für den kleinen Hunger Japanische Reis-Dreiecke: Onigiri in zweifacher Ausführung

Von Lina Steinbach

Die japanischen Onigiri kann man mit Stäbchen oder ganz einfach mit der Hand essen: Dank der Algenblätter bekommt man auch keine klebrigen Reishände!

Foto: GettyImages/brent hofacker

Die japanischen Onigiri kann man mit Stäbchen oder ganz einfach mit der Hand essen: Dank der Algenblätter bekommt man auch keine klebrigen Reishände!

Reis kann in vielen Formen kommen: Probieren Sie ihn doch mal als gefüllte Dreiecke! Sogenannte Onigiri sind ein beliebter Snack aus Japan, der überall auf der Welt lecker schmeckt.

Zutaten für 12 Portionen:

  • Für den Reis:
  • 450 g Japanischer Kurzkorn-Reis (Koshihikari)
  • Nori-Blätter (geröstete Algenblätter für Sushi)
  • 2 EL Sesam
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • Für die Füllung:
  • 6 Umeboshi (japanische eingelegte Pflaume)
  • ½ Dose Thunfisch (gekocht)
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL Zitronensaft Salz

Pro Portion Ume-Onigiri etwa:

  • 168 kcal
  • 1 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate
  • 3 g Eiweiß

Pro Portion Thunfisch-Onigiri etwa:

  • 205 kcal
  • 4 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate
  • 5 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. 20 Minuten Kochzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Den Reis waschen und entsprechend der Zubereitungsanleitung kochen. Den fertig gekochten Reis vom Herd nehmen und mit einem feuchten Tuch bedeckt zur Seite stellen.
  2. Zur Zubereitung der Reis-Gewürze-Mischung, der sogenannten Furikake, die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Öl solange rösten, bis sie anfangen zu duften. ½ Nori Blatt mit einer Küchenschere in kleine Stücke schneiden und mit dem gerösteten Sesam vermischen. Abschließend alles mit Salz und Zucker würzen.
  3. Für die Thunfisch-Mayo-Füllung die halbe Dose des eingelegten gekochten Thunfischs mit den 2 EL Mayonnaise und dem Zitronensaft verrühren und mit Salz nachwürzen.
  4. Zum Füllen und Formen der Onigiri den gekochten Reis, das Furikake, die Umeboshi und die Thunfisch-Mayo-Füllung bereitstellen. Die Hände anfeuchten und eine Handvoll Reis auf einer Handfläche verteilen. Mit dem Daumen eine Mulde in der Mitte des Reis formen und mit einer Umeboshi oder 1 TL der Thunfisch-Mischung befüllen. Mit allen Fingern nun die Füllung mit dem Reis bedecken. Den entstandenen Reisball mit feuchten Fingern zu einem Dreieck formen. Diesen Vorgang wiederholen bis 12 Reisdreiecke, je sechs pro Füllung, entstanden sind.
  5. Für den letzten Schliff die Nori-Blätter in 12 breite Streifen schneiden und diese um die fertigen Reisdreiecke wickeln, wie im Bild gezeigt. Jedes Onigiri mit der Furikake-Würzmischung bestreuen und kalt als schnellen Snack servieren!

Tipp: Die sogenannten Ume-Onigiri (Pflaumen-Onigiri) mit den eingelegten Pflaumen sind eine traditionelle Variante der Reisdreiecke. Die mit Thunfisch und Mayo gefüllten sind eine modernere Version. Bei der Füllung gibt es keine Vorgaben und Sie können Ihrem Geschmack entsprechend ganz verschiedene ausprobieren! Zum Beispiel eignen sich auch Gemüse und Fleisch sehr gut.

Die Onigiri geben einen kleinen Einblick in die japanische Küche, die es versteht, aus wenigen Zutaten das Beste herauszuholen! Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind, dann sollten Sie weitererkunden, was der asiatische Inselstaat noch alles so zu bieten hat. Wir helfen Ihnen da gerne weiter.

Verwandeln Sie zum Beispiel ein klassisches Omelette mit etwas Gewürzen und Gemüse in ein japanisches Omelette, ein sogenanntes Tamagoyaki. Und auch Ihrem Eis und Ihrem Brot können Sie einen japanischen Touch verpassen: Bei den japanischen Erdbeer-Eis-Mochi werden süße Kugeln aus Reisteig mit erfrischendem Erdbeer-Eis gefüllt und das Melonpan ist ein besonders fluffiges Brötchen in einer ganz besonderen Form!

Sie können Ihre kulinarische Reise nach Südostasien fortführen und zwar über die japanische Grenze hinaus. Diese Galerie stellt Ihnen unsere 13 besten Rezepte der Asia-Küche vor:

Damit Ihnen die Onigiri richtig gelingen, ist gut gekochter Reis besonders wichtig. Damit Sie beliebte Fehler beim Reiskochen vermeiden können, schauen Sie sich unser Video an:

Diese Fehler machen fast ALLE beim Reis kochen – Sie auch?
Diese Fehler machen fast ALLE beim Reis kochen – Sie auch?

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere Rezepte mit Thunfisch und die Vielseitigkeit der asiatischen Küche können Sie auf unseren Themenseiten entdecken!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe