Aktualisiert: 01.06.2021 - 19:56

Gut zu wissen Achtung: Das sind Lebensmittel, die kein Licht vertragen

Von Franziska Peter

Olivenöl wird nicht ohne Grund in dunklen Glasflaschen verkauft: Es verträgt sich nicht sehr gut mit Licht. Ähnlich verhält es sich mit anderen Lebensmitteln.

Foto: Getty Images/ fcafotodigital

Olivenöl wird nicht ohne Grund in dunklen Glasflaschen verkauft: Es verträgt sich nicht sehr gut mit Licht. Ähnlich verhält es sich mit anderen Lebensmitteln.

Wem geht's nicht genauso: Sobald die Sonne scheint, klettert die eigene Laune munter auf der Stimmungsleiter nach oben. Was uns gut tut, ist für Lebensmittel jedoch nicht unbedingt von Vorteil. Wir verraten, welche Produkte Sie besser im Dunkeln lagern.

Hätten Sie gedacht, dass es Lebensmittel gibt, die Sie vor Licht schützen sollten? Wenn Sie diese falsch lagern und etwa zu viel Sonnenschein aussetzen, werden sie schlecht oder büßen Eigenschaften wie Geschmack und Nährstoffe ein. Der richtige Ort in der Küche ist also durchaus von Bedeutung, wollen Sie das Beste aus Ihren Vorräten herausholen. Deshalb verraten wir Ihnen heute, welche Lebensmittel kein Licht vertragen.

Diese Lebensmittel vertragen kein Licht: Kartoffeln

Nicht ohne Grund lagerten Kartoffeln früher überwiegend im Keller. Sind sie zu viel Licht ausgesetzt, bilden sie kleine grüne Keime, denn der Deutschen liebste Knolle gehört zu den Lichtkeimern. Das Problem: Hat eine Kartoffel erst einmal Keime gebildet, sollte sie am besten nicht mehr verzehrt werden. Deshalb lagern Sie die Knollen am besten in einem Schrank, mit einem Tuch bedeckt in einer Kiste oder einem Eimer, oder eben im Keller. Auch andere Knollen, Kohl- und Wurzelgemüse meiden am besten das Licht. Dazu gehören etwa Karotten, Porree und Rote Bete.

Pssst: Wie vielseitig und vor allem lecker die Kartoffel als Suppe schmeckt, zeigen die Rezeptideen in unserer Galerie:

Olivenöl vor Licht schützen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Öl im Supermarkt immer in grünen oder braunen Flaschen verkauft wird? Das liegt daran, dass es das feine Öl gern dunkel liebt. Die gefärbten Gläser schützen es vor zu viel Lichteinfluss und somit davor, schnell ranzig zu werden.

Falls Sie gern Ihr eigenes Öl herstellen, aber nur durchsichtige Fläschchen vorrätig haben, können Sie dem Problem trotzdem vorbeugen: Malen Sie die Flaschen einfach mit einem dunklen Stift an oder bekleben Sie sie mit Papier.

Überraschend: Auch Schokolade im Dunkeln aufbewahren

Vollmundig und herrlich schokoladig, so schmeckt ein Stück der süßen Nascherei. Aber nur, wenn Sie diese im Schrank aufbewahren. Ansonsten verlieren Schokoladentafeln schnell an Geschmack. Da Schokolade selbst einen eher geringen Wasseranteil aufweist, sollten Sie die Stückchen außerdem immer luftdicht verpacken. So verhindern Sie, dass sie Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen.

Auch interessant: Weiße Schokolade ist deutlich empfindlicher als dunkle und wird bei falscher Aufbewahrung schneller ranzig.

Sie sehen, es gibt durchaus einige Lebensmittel, die nicht gerade zu den Sonnenanbetern zählen und deshalb am besten im Schrank, Keller oder in dunklen Gefäßen aufbewahrt werden. Möchten Sie vom vollen Geschmack profitieren, helfen unsere Tipps bei der Lagerung und beim Genuss.

_______________________________________

Quellen: ernaehrungsvorsorge.de, t-online.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe