Aktualisiert: 11.05.2021 - 17:53

Bio-Schokolade gescheitert Ritter Sport trennt sich von Bio-Siegel

Von Franziska Peter

Ritter Sport stoppt den Verkauf von Bio-Schokolade.

Foto: Getty Images/ Sean Gallup

Ritter Sport stoppt den Verkauf von Bio-Schokolade.

Ritter Sport hat sich dazu entschieden, keine Bio-Schokolade mehr zu verkaufen. Das gab Firmenchef Alfred Theodor Ritter jetzt in einem Interview bekannt.

Man sollte meinen, Bio-Produkte sind auf dem Vormarsch. Immerhin sind die Supermarkt-Regale mittlerweile gut gefüllt mit Produkten, die sich mit einem Bio-Siegel schmücken. Anders sieht es wohl für Schokolade aus, denn Ritter Sport stoppt den Verkauf seiner Bio-Schokolade.

Ritter Sport verkauft keine Bio-Schokolade mehr

Jahrelang habe er versucht, eine Bio-Produktlinie zu etablieren, sagte Alfred Theodor Ritter, Enkel des Firmengründers und Unternehmenschef, in einem Interview mit dem Spiegel. Diese habe sich aber einfach nicht etablieren können. Laut Ritter liegt das an der Kundschaft: "Die Leute haben einfach gesagt: Bio ist zu teuer, schmeckt nicht, ist was für Menschen mit kratzigen Pullis und Birkenstock-Sandalen."

Nach mehreren Versuchen, den Verkauf von Bio-Schokolade mit Hilfe verschiedener Marketingaktionen dennoch anzukurbeln, gibt der Süßwarenhersteller nun also das Bio-Siegel auf. Ein vollständiger Umstieg auf Bio hätte aufgrund des sinkenden Absatzes die Entlassung der Hälfte aller Mitarbeiter zur Folge gehabt.

Abschied vom Bio-Siegel: Ritter Sport setzt dennoch auf Nachhaltigkeit

Trotz des Verkaufsstopps von Bio-Schokolade strebt das Unternehmen eine nachhaltige Produktion an: "Wenn man genügend kleine Schritte geht, legt man auch einen Weg zurück", sagte Ritter. Erste solcher kleinen Schritte macht Ritter Sport mit einer eigenen Kakaoplantage in Nicaragua sowie der Entwicklung nachhaltigerer Verpackungen und der Investition in zertifizierte Rohtoffe.

Ein weiterer Vorstoß ist da zum Beispiel die Linie "Cacao y nada", mit der die Marke sogar Probleme mit der deutschen Verordnung für Kakao- und Schokoladenerzeugnisse bekommen hat. Zucker ist nämlich keiner zugesetzt, der gehört aber angeblich in echteSchokolade. Ob Ritter Sport die Tafel nun so nennen darf oder nicht: Sie besteht tatsächlich nur aus Zutaten aus der Kakaofrucht.

Übrigens, wussten Sie, dass nur Ritter Sport seine Schokolade in quadratischer Form vermarkten darf? Da gab es vor einigen Monaten sogar einen Streit mit Konkurrent Milka...

Sie lieben Schokolade? Dann gibt's jede Menge leckere Rezepte und süße News auf unserer Themenseite!

Quellen: welt.de, t-online.de, spiegel.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe