Aktualisiert: 14.04.2021 - 20:07

Küchenlexikon Was bedeutet eigentlich ... "Parieren"?

Von der Redaktion

Beim Parieren werden Sehnen und überschüssiges Fett vom Fleisch entfernt.

Foto: GettyImages/Gail Shotlander

Beim Parieren werden Sehnen und überschüssiges Fett vom Fleisch entfernt.

Begegnen Ihnen beim Kochen auch ständig Begriffe, die Sie noch nie gehört haben? Wie zum Beispiel das Wort "Parieren"? Wir verraten Ihnen, was es mit diesem Begriff auf sich hat!

Wir haben die Lösung für Sie, wenn Sie in der Küche mal nicht weiter wissen – unser Küchenlexikon! Dort finden Sie alle Begrifflichkeiten rund ums Kochen und Backen. Natürlich wird auch das Wort "Parieren" aufgeklärt!

Parieren: Definition im Küchen-Jargon

Unter "Parieren" versteht sich die Vorbereitung von Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten für die Zubereitung. Dabei werden ungenießbare Bestandteile wie Haut, Sehnen, Fettschichten und Schalen behutsam entfernt. Wichtig ist dabei, zu beachten, dass die Struktur nicht verschnitten wird und das Fleisch als Ganzes bestehen bleibt.

Das bedeutet "Parieren" in der Küche:

Fisch, Fleisch und auch Meeresfrüchte sehen deutlich appetitlicher aus, wenn alle ungenießbaren Bestandteile entfernt wurden. Das ergibt ein ebenes und reines Bild. Des Weiteren lässt es sich natürlich auch vorteilhafter essen, wenn das Stück nur noch aus zarten Fasern besteht. Die Überreste müssen jedoch nicht direkt entsorgt werden! Sie können daraus leckere Brühen, Fonds oder Boullions machen.

Tipp: Nutzen Sie für das Parieren geeignete Küchenmesser. Diese sollten nicht zu stumpf sein und eine gewisse Breite ist von Vorteil.

Beispiele aus der Praxis gefällig? Bei diesen Rezepten spielt das "Parieren" eine wichtige Rolle:

______________________

Alle weiteren Begriffe unseres Küchenlexikons finden Sie auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe