Aktualisiert: 06.04.2021 - 20:19

Küchenlexikon Was bedeutet eigentlich ... "Legieren"?

Von

Ein sorgfältig abgetrenntes Eigelb ist beim Legieren in der Küche schon die halbe Miete!

Foto: GettyImages/Westend61

Ein sorgfältig abgetrenntes Eigelb ist beim Legieren in der Küche schon die halbe Miete!

Begegnen Ihnen beim Kochen auch ständig Begriffe, die Sie noch nie gehört haben? Wie zum Beispiel das Wort "Legieren"? Wir verraten Ihnen, was es mit diesem Begriff auf sich hat!

Wir haben die Lösung für Sie, wenn Sie in der Küche mal nicht weiter wissen – unser Küchenlexikon! Dort finden Sie alle Begrifflichkeiten rund ums Kochen und Backen. Natürlich wird auch das Wort "Legieren" aufgeklärt!

Legieren: Definition im Küchen-Jargon

Unter "Legieren" versteht sich die Königsdisziplin des Andickens von Soßen oder Suppen. Dabei wird ein Eigelb vom Eiweiß getrennt und fein verquirlt. Anschließend wird das Eigelb in der Soße oder Suppe untergerührt.

Das bedeutet "Legieren" in der Küche:

Sie bereiten einen Braten zu, doch die Bratensoße ist viel zu flüssig? Dann wird Ihnen das Legieren weiterhelfen und aus Ihrer flüssigen Soße einen echten Soßentraum zaubern! Wichtig ist zu beachten, dass Sie ein frisches Ei nehmen. Wenn Sie das Eigelb vom Eiweiß getrennt haben und es gut verquirlt ist, rühren Sie es in die Soße ein. Dabei darf der Topf nicht mehr auf dem Herd stehen und sollte von der Hitze weggenommen werden. Während Sie das Eigelb hinzugeben, schön weiter rühren, so dass die Flüssigkeit sämig wird.

Tipp: Sollte es vorkommen, dass Ihnen das Eigelb gerinnt, ist das kein Problem! Sieben Sie die Soße gut durch und beginnen noch einmal mit einem neuen Eigelb.

Beispiele aus der Praxis gefällig? Bei diesen Rezepten spielt das "Legieren" eine wichtige Rolle:

______________________

Alle weiteren Begriffe unseres Küchenlexikons finden Sie auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe