Aktualisiert: 01.04.2021 - 16:46

Tricks für die Küche Fisch braten? So vermeiden Sie den Gestank

Sie wollen sich beim Fisch Braten vor lästigen Gerüchen schützen? Mit diesen einfach Tricks funktioniert es.

Foto: GettyImages.de/Robert Murray

Sie wollen sich beim Fisch Braten vor lästigen Gerüchen schützen? Mit diesen einfach Tricks funktioniert es.

Zum Osterfest und insbesondere zu Karfreitag darf es dieses Jahr ein leckerer Fisch sein! Sie möchten aber gerne den lästigen Bratgeruch vermeiden? Mit diesen Tricks funktioniert es ganz einfach!

Dieses Problem kennen Sie wahrscheinlich alle. Zum Osterfest darf es ein lecker gebratener Fisch sein, nach der Zubereitung riecht aber leider die ganze Wohnung und das meist sogar für mehrere Tage. Es gibt allerdings ein paar ganz einfache Tricks, mit denen Sie den lästigen Fischgeruch bei der Zubereitung vermeiden können. Hier verraten wir Ihnen, wie es funktioniert!

Fisch braten ohne Gestank: Woher kommt der Geruch überhaupt?

Frischer Fisch riecht kaum und hat höchstens den sanften Geruch einer Meeresbrise. Hat Ihr Fisch schon vor der Zubereitung einen unangenehmen Geruch, sollten Sie den Verzehr vermeiden. Selbst in frischem Fisch ist allerdings meist Trimethylamin vorhanden – ein Gas, das selbst in geringen Mengen zu unangenehmem Geruch führen kann. Um dies so gut es geht zu vermeiden, können Sie einige verschiedene Tricks ausprobieren:

Vor dem Braten:

  • Einen ganz einfachen Trick können Sie schon vor der Zubereitung Ihres Fischs anwenden. Das überraschende Hilfsmittel heißt in diesem Fall Milch. Legen Sie den Fisch vor der Zubereitung einfach etwa 5 Minuten in Milch ein, spülen Sie ihn danach ab und bereiten Sie Ihn erst dann zu. Das Trimethylamin wird durch diesen Trick gebunden und so kann der Geruch vermieden werden.

Während des Bratens:

  • Hier kann ein Trick der Profis helfen. Nehmen Sie dazu etwas Öl und bepinseln Sie Ihre Bratpfanne dünn damit. Drücken Sie nun eine Schicht Backpapier in die Pfanne und erhitzen Sie diese auf mittlerer Stufe. Nachdem Sie Ihren Fisch gewürzt haben, können Sie diesen nun ganz einfach in der mit Backpapier ausgelegten Pfanne garen. Da der Fisch so nicht mit heißem Fett in Berührung kommt, wird die Geruchsbildung vermindert. Die Pfanne sollte hierbei allerdings nicht zu heiß werden und für Gasherde ist dieser Trick leider ungeeignet.
  • Ein weiteres Hilfsmittel ist die Zitrone. Den Fisch vor der Zubereitung mit Zitrone einzureiben vermeidet zwar die Geruchsbildung, der Fisch schmeckt danach aber natürlich auch zitronig. Falls das vermieden werden soll, können während der Zubereitung einfach ein bis zwei geschnittene Zitronen in einem Topf mit Wasser aufgekocht werden. Der zitronige Dampf kann hierbei verhindern, dass der Fischgeruch sich ausbreitet.

Nach dem Braten:

  • Der Essig ist als hilfreiches Hausmittel allseits bekannt. Auch bei der Beseitigung von Fischgeruch, kann der Alleskönner helfen. Hierzu geben Sie eine kleine Menge Essigessenz mit viel Wasser in eine Sprühflasche und verbreiten den Nebel in Ihrer Küche. Die Säure des Essigs, hilft hierbei den Geruch loszuwerden.

Der Fischgeruch beim Braten mag hartnäckig sein, muss Ihnen aber nicht den Verstand rauben. Wenn Sie unsere einfachen Tricks beachten, können Sie Ihr Osteressen mit weniger Geruchsbildung genießen und scheuen zukünftig bestimmt nicht mehr vor leckeren Rezepten mit Fisch zurück.

Und damit Sie Ihr neu erlangtes Wissen nun auch direkt anwenden können, probieren Sie doch gerne unseren gebratenen Lachs mit Pinienkernkruste und dieses köstlich gebratene Lachsfilet mit Erbsen-Hüttenkäse-Püree.

Natürlich muss es zu Ostern nicht unbedingt Fisch sein. Tolle Rezepte, die definitiv zum Highlight auf Ihrer Ostertafel werden, haben wir Ihnen in unserer Galerie zusammengefasst. Schauen Sie mal:

Als süße Ergänzung möchten Sie gerne einen echten Oster-Klassiker reichen? Dann zeigt Ihnen unser Video, wie sie ein köstliches Osterlamm backen:

Osterlamm – so backen Sie den Klassiker für das Osterfest!
Osterlamm – so backen Sie den Klassiker für das Osterfest!

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Und wenn das noch nicht genug der Inspirationen war, schauen Sie gerne auch auf unseren Themenseiten für Ostern und Fisch vorbei.

__________

Quellen: augsburger-allgemeine.de, t-online.de, freundin.de, merkur.de, frag-mutti.de, saechsische.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe