Aktualisiert: 01.04.2021 - 20:01

Küchenlexikon Was bedeutet eigentlich ... "Haschee"?

Von der Redaktion

Nudeln eignen sich ideal zu einem deftigem Fleisch-Haschee!

Foto: GettyImages/mikroman6

Nudeln eignen sich ideal zu einem deftigem Fleisch-Haschee!

Begegnen Ihnen beim Kochen auch ständig Begriffe, die Sie noch nie gehört haben? Wie zum Beispiel das Wort "Haschee"? Wir verraten Ihnen, was es mit diesem Begriff auf sich hat!

Wir haben die Lösung für Sie, wenn Sie in der Küche mal nicht weiter wissen – unser Küchenlexikon! Dort finden Sie alle Begrifflichkeiten rund ums Kochen und Backen. Natürlich wird auch das Wort "Haschee" erklärt!

Haschee: Definition im Küchen-Jargon

Unter "Haschee" versteht sich die Resteverwertung von Fleisch, Fisch oder auch Gemüse. Dabei wird die jeweilige Zutat zerkleinert und mit einer passenden Soße kombiniert. Es werden keine rohen Zutaten verwendet!

Das bedeutet "Haschieren" in der Küche

Am gängigsten ist das Hackfleisch-Haschee. Dabei wird bereits verarbeitetes Fleisch, zum Beispiel der Braten vom Vortag, durch den Fleischwolf gedreht und anschließend mit einer Hausmannskost-Soße zubereitet. In der Regel werden dazu Nudeln serviert.

Wichtig ist zu beachten, dass das Haschee nicht zu trocken wird. Dafür können Sie das Fett am Fleisch oder der Wurst gerne mit in den Fleischwolf geben! Ebenso sollten Sie auf stark gewürztes Grillfleisch verzichten, sowie auf Wurst- und Fleischsorten mit Käse!

Beispiele aus der Praxis gefällig? Bei diesen Rezepten können Sie die herkömmliche Hackfleisch-Zutat auch durch das haschierte Hackfleisch ersetzten:

______________________

Noch mehr Begriffe aus dem Küchen-Jargon erklären wir Ihnen in unserem Küchenlexikon!

Kochen & Backen

Kochen & Backen

Die besten Videos rund um die Themen Kochen, Backen und Rezepte.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe