04.03.2021 - 09:13

Beim Discounter verkauft Achtung, Gesundheitsgefahr: Nüsse werden zurückgerufen

DIESE Pekannusskerne von Netto sollten Sie nicht snacken. (Symbolbild)

Foto: Getty Images/Daniela Duncan

DIESE Pekannusskerne von Netto sollten Sie nicht snacken. (Symbolbild)

Fehlerhafte Produkte sollten dank strenger Qualitätskontrollen eigentlich nicht vorkommen. Dennoch schafft es der eine oder andere Artikel immer wieder mal in den Verkauf. So kommt es zu Rückrufen, wie diesem hier.

Statt Chips, Gummibärchen oder Schokolade snacken Sie lieber Nüsse, weil diese viel gesünder sind? Normalerweise haben Sie Recht, doch von diesen Nüssen, die jetzt zurückgerufen werden, geht eine Gesundheitsgefahr aus. Um welche Nüsse es sich handelt, wo sie verkauft wurden und was sie zur Gefahr werden lässt.

Nuss-Rückruf aufgrund von gesundheitsschädlicher Aflatoxin-Belastung

Die August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG hat einen Rückruf für "Pekannusskerne naturbelassen" der Marke Clarky's herausgegeben, wie auf produktwarnung.eu zu lesen ist. Der Grund für diesen Rückruf ist, dass nicht sicher ist, ob manche Nüsse mit Aflatoxin belastet sind. Aflatoxin ist ein Pilzgift – vor allem Aflatoxin B1 ist für den Menschen gefährlich. Laut lgl.bayern.de ist es toxisch und hat es auf die Leber abgesehen. Die tödliche Dosis für einen Menschen liegt bei etwa 1–10 mg/kg Körpergewicht. Bei chronischer Zufuhr wird das Immunsystem geschwächt, es können Schäden am Erbgut auftreten, außerdem ist Aflatoxin krebserregend.

Somit sollten Sie dieses Produkt keinesfalls mehr verzehren. Bringen Sie es, auch ohne Kassenbon, zur Erstattung in die Kaufstätte zurück. Der Artikel wurde beim Netto-Markendiscount in ein paar Filialen in Düsseldorf und im Kreis Heinsberg verkauft. Die betroffenen Nüssen wurden sofort aus dem Verkauf genommen.

Clarky’s Pekannusskerne nicht mehr essen – Rückrufinformationen im Detail

  • Produkt: Pekannusskerne naturbelassen
  • Marke: Clarky’s
  • Inhalt: 200g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.08.2021
  • Losnummer: L 47197

Andere Produkte der Marke, Clarky’s Pekannüsse mit anderen Losnummern und Mindesthaltsbarkeitsdaten können weiter bedenkenlos verzehrt werden. Um zu checken, ob Sie den Artikel, der zurückgerufen wird, erwischt haben, schauen Sie auf die Rückseite der Nusspackung. Dort finden Sie die oben stehenden Angaben.

Noch mehr Lebensmittelrückrufe finden Sie auf unserer Themenseite. Gerade erst wurde vegane Schokolade zurückgerufen, weil sie doch nicht milchfrei war.

Nicht immer sind es Pilzgifte, die dazu führen, dass Nahrungsmittel zurückgerufen werden. Es kann auch der Fund von Kunststoffteilchen dafür verantwortlich sein. Sehen Sie im Video, warum Sie diese Rückrufe unbedingt ernst nehmen sollten:

Kunststoffteilchen in Lebensmitteln
Kunststoffteilchen in Lebensmitteln

Bringen Sie die Pekannüsse, die jetzt zurückgerufen werden, in den Markt zurück, bekommen Sie Ihr Geld wieder. Sollte Ihnen dies verweigert werden, sollten Sie besser Ihre Rechte kennen. Über diese informiert zu sein, kann auch in anderen Lebenslagen helfen. Unsere Themenseite Ratgeber Recht lässt Sie Ihr Wissen in diesem Bereich ausbauen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe