Aktualisiert: 05.03.2021 - 18:08

Wie ist das eigentlich? Nachgehakt: Wie unterscheiden sich Auflauf und Gratin?

Von der Redaktion

Im Ofen überbacken: Handelt es sich um einen Auflauf oder ein Gratin?

Foto: Westend61 / JLPfeifer

Im Ofen überbacken: Handelt es sich um einen Auflauf oder ein Gratin?

Die beiden Bezeichnungen werden häufig als Synonyme verwendet, aber sind Auflauf und Gratin wirklich das Gleiche? Hier erfahren Sie die Antwort!

Geschichtete Zutaten werden in einer Form im Ofen überbacken. Eindeutig ein Auflauf, oder? Die Beschreibung könnte aber auch zu einem Gratin passen. Die beiden Ofengerichte teilen viele Gemeinsamkeiten, auch ihre Beliebtheit! Aber es gibt einige Merkmale, die sie unterscheiden. Hier stellen wir kurz vor, was einen Auflauf zu einem Auflauf und ein Gratin zu einem Gratin macht:

Was genau ist ein Auflauf?

Aufläufe gibt es in den verschiedensten Formen, die möglichen Kombinationen an Zutaten sind schier unendlich. Da der Auflauf meistens als Hauptgericht gegessen wird, wird in ihn alles reingepackt, was man zur Sättigung braucht und von einer füllenden Mahlzeit erwartet: etwas Gesundes in Form von Gemüse, ein paar Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Reis oder Kartoffeln und dazu noch Fleisch, Fisch oder vegetarische und vegane Alternativen.

Dies alles wird dann zusammen in einer Auflaufform im Ofen gegart. Damit die geschichteten Zutaten nicht zu trocken werden und eine einheitliche Masse entsteht, wird dem Auflauf eine Flüssigkeit zugegeben: Häufig eine Mischung aus Ei, Sahne und Milch, oder auch Tomatensoße oder Brühe können verwendet werden, besonders wenn es etwas kalorienärmer sein soll. Abgerundet wird der Auflauf dann sehr gerne mit einer knusprigen Kruste, wofür sich Käse, Semmelbrösel oder auch altes Brot gut eignen, was dann im Ofen überbacken wird. Zu beachten ist hier aber, dass diese Kruste kein charakteristisches Merkmal eines Auflaufs ist. Wenn Sie kein großer Fan von Käse oder knusprigen Dingen sind, dann können Sie diese Schicht gerne weglassen und immer noch von einem Auflauf reden.

Der Zubereitung eines Auflaufs ist im Grunde keine Grenzen gesetzt, auch süße Varianten mit Obst sind möglich. Und er eignet sich perfekt, um Reste zu verwerten! Wer weiß, was für kreative Kreationen aus Ihren Resten entstehen können!

Was genau ist ein Gratin?

So viel zu dem Auflauf, was ist also nun ein Gratin und was unterscheidet es von einem Auflauf? Das Gratin kann der Oberkategorie des Auflaufs zugeordnet werden, doch ist es an besondere Merkmale gebunden, die nicht für alle Aufläufe gelten.

Ein Gratin wird eher als Beilage und nicht als Hauptspeise serviert. Genau aus diesem Grund hat es im Unterschied zu dem Auflauf auch generell weniger Zutaten, meistens nur eine oder zwei. Als begleitendes Gericht zu Fleisch, Fisch oder vegetarischen und veganen Alternativen ist es die Aufgabe des Gratins, den Gemüse- oder Kohlenhydrateanteil einer ausgeglichenen Hauptspeise abzudecken. Diese Zutaten werden dann in dünne Scheiben geschnitten und übereinandergeschichtet. Sehr gut eignet sich hierfür Zucchini als Gemüsebeispiel und natürlich Kartoffeln, die in der wohl bekanntesten Version des Gratins verwendet werden.

Ganz wichtig beim Gratin: die Kruste!

Damit die Zutaten im Ofen gut durchgaren, werden die Schichten wie beim Auflauf auch, häufig mit einer Flüssigkeit übergossen, wie einer Sahne-Milch-Mischung. Bei einem Kartoffelgratin wird diese gerne mit Gewürzen wie Muskatnuss und Pfeffer aufgepeppt. Anders als bei dem Auflauf ist bei dem Gratin die überbackene Kruste ein wichtiger Teil des Gerichts, was man bereits am Namen sehen kann: Gratin kommt aus dem französischen und lässt sich von den beiden Verben gratiner und gratter ableiten. Gratiner bedeutet so viel wie "am Rand des Kochtopfs festbacken" und gratter "abkratzen". Eine festgebackene obere Schicht aus zum Beispiel Käse und Butter, die man abkratzen kann, machen ein Gratin also zu einem Gratin.

Nun da Sie so viel über die Unterschiede von Auflauf und Gratin erfahren haben, geht es am Besten direkt ans Kochen! Wenn Sie Lust auf einen Auflauf haben, dann probieren Sie doch den Makkaroni-Thunfisch-Auflauf. Und wenn Sie einen Resteauflauf zubereiten wollen, eignet sich unser zünftiger Brotauflauf mit würzigem Hack und Käse perfekt zur Brot-Verwertung! Eine etwas ausgefallenere Version des Gratins ist dieses schweizer Kartoffelgratin mit Birnen und geriebenem Käse.

Die Vielfältigkeit der Aufläufe wird Ihnen in dieser Bildergalerie mit über 20 verschiedenen Rezepten gezeigt!

Und noch mehr Inspirationen können Sie ganz entspannt durch das Schauen dieses Videos finden:

Aufläufe und Gratins
Aufläufe und Gratins

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere Rezepte, Ideen und Informationen zum Thema Auflauf finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe