Aktualisiert: 05.02.2021 - 17:21

Wie ist das eigentlich? Nachgehakt: Kann man frische Pilze einfrieren?

Kann man frische Pilze einfrieren und so länger haltbar machen?

Foto: Shutterstock/Elena Hramova

Kann man frische Pilze einfrieren und so länger haltbar machen?

Um Pilze haltbar zu machen, setzen viele auf das Trocknen. Wie ist es aber mit Einfrieren? Lassen sich Pilze gut einfrieren? Auch roh? Wir haben die Antworten.

Champignons sind Kulturpilze und schon von daher das ganze Jahr über verfügbar. Natürlich kann es aber trotzdem sein, dass man mal zu viel gekauft hat und die Pilze haltbar machen möchte, statt sie langfristig in den Mülleimer zu verfrachten. Einfrieren scheint da eine gute Option. Das gilt natürlich auch für andere Pilze, wie etwa Pfifferlinge und Steinpilze, die nur für eine bestimmte Zeit im Jahr erhältlich sind und man gern länger etwas davon hätte.

Doch wie ist das eigentlich? Kann man Pilze einfrieren? Dürfen sie dabei roh sein, oder geht nur zubereitet? Wir sind diesen Fragen auf den Grund gegangen.

Kann man rohe Pilze einfrieren? Manche ja, manche nein...

Pilze haben einen überaus hohen Wasseranteil – und der ist es auch, warum sich manch einer fragt, ob es überhaupt ratsam ist, Pilze einzufrieren. Schließlich will am Ende keiner knatschige, glitschige Pilze auf dem Teller haben. Erfreulicherweise ist es aber sehr wohl möglich, Pilze einzufrieren – auch in rohem Zustand. Das gilt zumindest für Champignons und Steinpilze, wenn sie denn zuvor angemessen auf den Tiefkühler vorbereitet wurden.

Aber: Tatsächlich sind Pilze nach dem Einfrieren nicht mehr ganz so fest wie zuvor, weshalb man sie im Anschluss am Besten püriert für Ragouts, Soßen und Suppen verwendet. Aber immerhin: Sie gewinnen durch das Frieren meist an Aroma dazu! Perfekt also, um einer Speise noch mehr Geschmack zu verleihen.

So frieren Sie rohe Champignons und Steinpilze ein

Zunächst gilt zu beachten: Frieren Sie nur frische und junge Pilze ein! Darüber hinaus sollte das Einfrieren unmittelbar geschehen – am besten schrauben Sie die Temperatur des Gefrierfachs einige Zeit im Vorfeld auf die kälteste Stufe herunter.

  1. Pilze zunächst sehr gründlich putzen – entweder mit einer dafür vorgesehenen, trockenen Bürste oder mit ebenfalls trockenem Küchenpapier. Spülen sie die Pilze keineswegs mit Wasser ab, da Pilze sich wie ein Schwamm vollsaugen und das zu einer eher unangenehmen Konsistenz führt.
  2. Reinigen Sie jeden Pilz einzeln, um keine groben Schmutzreste zu übersehen.
  3. Schneiden Sie Druckstellen heraus und angetrocknete Stielansätze ab.
  4. Pilze in Scheiben oder Stücke schneiden.
  5. Geben Sie die vorbereiteten Pilze in kleineren Mengen in entsprechende Frischhaltedosen oder in Gefrierbeutel. Versuchen Sie dabei, die Luft so gut wie möglich aus dem Beutel zu drücken.

Frisch und roh eingefroren sind die Pilze bei Minus 18 Grad etwa sechs bis acht Monate haltbar. Bei der Zubereitung der gefrorenen Pilze sollten Sie auf das langsame Auftauen verzichten. Besser: Gleich verwenden – und das bei hoher Temperatur, damit sich die Poren schnell schließen. Sonst könnten die Pilze eine weiche, gar schlappe Konsistenz annehmen.

Sie wollen hingegen Pfifferlinge einfrieren? Dann sollten Sie diese vor dem Aufenthalt im Froster besser dämpfen, in Salzwasser kochen oder anbraten. Roh eingefroren könnten Pfifferlinge im Anschluss einen bitteren Geschmack entwickeln.

Was ist denn generell mit zubereiteten Pilzgerichten?

Auch zubereitete Pilzgerichte können eingefroren werden. Hierbei sollten Sie allerdings darauf achten, dass das Gericht nicht längere Zeit bei Raumtemperatur herumgestanden hat – das Pilzeiweiß zersetzt sich sehr schnell, es bilden sich Keime und so holt man sich im schlimmsten Fall gar eine Lebensmittelvergiftung. Also am besten Reste sehr schnell herunterkühlen und schockfrosten.

ANZEIGE: Sparen Sie Zeit und Nerven und bestellen Sie Ihre Lebensmittel einfach online – myTime.de hat rund um die Uhr für Sie geöffnet!

__________

Na? Haben Sie jetzt richtig Lust auf die köstliche Pilz-Küche? Dann stöbern Sie mal durch die Galerie – da haben wir viele tolle Rezepte für Sie zusammengestellt:

Pilze können also eingefroren werden. Was aber ist mit Kartoffeln? Dürfen die in den Froster? Und wie genau sieht es eigentlich mit Rosenkohl aus? Wir haben die Antworten! Und wie genau man frische Kräuter haltbar macht, verraten wir Ihnen im Video:

So machen Sie frische Kräuter haltbar
So machen Sie frische Kräuter haltbar

Mehr Ratgeber und Rezept-Ideen für Champignons, Pfifferlinge und Pilze im Allgemeinen finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe