Aktualisiert: 01.02.2021 - 06:45

Leckere Hausmannskost Spezialität aus dem schönen Hessen: Weckewerk

Von der Redaktion

Bewerten Sie das Rezept
Weckwerk wird aus Schweinefleisch und Brotresten zubereitet und schmeckt einfach herrlich deftig.

Foto: StockFood/Teubner Foodfoto

Weckwerk wird aus Schweinefleisch und Brotresten zubereitet und schmeckt einfach herrlich deftig.

Weckewerk ist eine köstliche Spezialität aus Schweinefleisch und Schweineschwarten und stammt aus Nordhessen. In nur 40 Minuten haben Sie die Wurstspezialität zubereitet. Wunderbar dazu: Brot und Gewürzgurken!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 l Fleischbrühe
  • 250 g mageres Schweinefleisch
  • 150 g Schweineschwarte
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 Brötchen vom Vortag
  • 250 g magerer Schweinebauch
  • 1 Prise gemahlene Gewürznelken
  • 1 Prise gemahlenen Kümmel
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. 60 Minuten Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Das Fleisch trocken tupfen, die Schwarte in Streifen schneiden, beides mit dem Lorbeerblatt in die Brühe geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe erneut aufkochen und alles bei reduzierter Hitze ca. 40 Minuten köcheln lassen. Fleisch und Schwarten herausnehmen, abtropfen und auskühlen lassen. Den Sud aufbewahren.
  2. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Brötchen kleinschneiden, in eine Schüssel legen und mit 200 ml Kochsud übergießen. Gekochtes Fleisch, Schwarten und Schweinebauch klein schneiden und mit der gehackten Zwiebel durch die mittlere Scheibe (4 mm) des Fleischwolfes drehen. Das Ganze in einen entsprechend großen Topf geben und bei mittlerer Hitze anbraten. Die eingeweichten Brötchen dazu geben und die Gewürze zufügen.
  3. Alles unter ständigem Rühren weiter braten, bis eine homogene Masse entstanden ist. Bei Bedarf noch 50-100 ml Kochsud zugeben. Das Weckewerk abschmecken, in Schälchen füllen und nach Belieben mit Brot und Gewürzgurken servieren.

Unsere hessische Spezialität "Weckewerk" ist eine willkommene Möglichkeit, Brot-Reste für ein leckeres Gericht zu verwerten. Auch bei diesem zünftigen Brotauflauf mit würzigem Hack und Käse muss nichts in der Mülltonne landen!

Hessen bietet uns wunderbare Hausmannskost. Auch unsere Pfannkuchen mit Speck nach hessischer Art können überzeugen. Oder wie wäre es mit diesem Klassiker aus Rheinhessen: Backesgrumbeere mit Bauchfleisch?

Sie lieben die hessische Küche? Dann schauen Sie einmal in unsere Galerie. Hier haben wir die besten Rezepte aus dem Bundesland für Sie zusammengestellt:

Sie suchen nach Inspiration für Fleischspezialitäten? Dann schauen Sie in unser Video. Hier verraten wir Ihnen, wie Sie einen köstlichen Schweinebraten mit Apfel-Hack-Füllung zubereiten:

Schweinebraten mit Apfel-Hack-Füllung
Schweinebraten mit Apfel-Hack-Füllung

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Mehr Ratgeber und Rezepte für einen perfekten Braten lesen Sie außerdem auf unserer umfangreichen Themenseite.

Kochen & Backen

Kochen & Backen

Die besten Videos rund um die Themen Kochen, Backen und Rezepte.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe