Aktualisiert: 22.01.2021 - 19:09

Wie ist das eigentlich? Nachgehakt: Kann man in der Mikrowelle Kuchen backen?

Kann man eigentlich in der Mikrowelle auch Kuchen backen? Wir verraten es Ihnen.

Foto: GettyImages/EDWIN TAN

Kann man eigentlich in der Mikrowelle auch Kuchen backen? Wir verraten es Ihnen.

Haben Sie sich auch schon mal die Frage gestellt, ob man in der Mikrowelle eigentlich auch Kuchen backen kann? Wenn ja, dann bekommen Sie bei uns die Antwort.

Kann man eigentlich in der Mikrowelle Kuchen backen? Zugegeben – der Ofen eignet sich für dieses Unterfangen weit besser. Aber es kann ja mal sein, dass der Ofen gerade für einen leckeren Braten belegt ist und man Gebäck zum Nachtisch geplant hat. Oder aber, man hat schlicht und ergreifend keine Zeit und will dem aufkommenden Kuchen-Jieper schnell und effektiv entgegenwirken. Wir verraten Ihnen, ob die Mikrowelle da weiterhelfen kann...

Kuchen backen in der Mikrowelle: Das geht, aber ...

Die Mikrowelle ist in vielen Haushaltern zu einem treuen Helferlein geworden. Aber ist es tatsächlich möglich, sogar einen Kuchen zu backen? Die gute Antwort lautet: Ja, das geht wirklich.

Sie sollten sich allerdings im Vorfeld klar sein, dass das Ergebnis nicht vergleichbar sein wird mit Gebäck, das im Ofen gebacken wurde. Zum einen dürfen Sie an der Oberfläche keine schöne Kruste erwarten, zum anderen wird der Kuchen auch nicht eben luftig-locker sein, wie man es aus dem Ofen vielleicht gewohnt ist. Kuchen aus der Mikrowelle ist generell etwas zäher und trockener – dafür aber geht der Backvorgang so blitzschnell, dass man einfach für sich selbst entscheiden muss, ob man Abstriche beim Ergebnis machen möchte.

Kuchen aus der Mikrowelle: Das sollten Sie beachten!

Wenn Sie sich nun dafür entschieden haben, das Projekt "Backen in der Mikrowelle" mal anzugehen, dann sollten Sie einige Dinge beachten, um für ein bestmögliches Ergebnis zu sorgen:

  1. Achten Sie auf die Teigmenge! Eine Mikrowelle ist per se um einiges kleiner, als ein Backofen. Wenn Sie also nach Rezept backen, so nehmen Sie besser nur die Hälfte der Zutaten – und ein entsprechendes Back-Gefäß.
  2. Wählen Sie das richtige Gefäß! Nicht alles ist auch wirklich mikrowellenfest. Am besten eignen sich Porzellan, Glas und auch Kunststoff, wobei letzteres nicht immer hohe Temperaturen aushält. Klassische Backformen aus Metall sollten Sie im Schrank lassen! Metall hat in der Mikrowelle nichts zu suchen.
  3. Achten Sie auf die Größe des Gefäßes. Besser sind eher flache, statt hohe Gefäße, da eine Mikrowelle nicht sehr tief ins Gargut eindringen kann und bei hohen Gefäßen der Kern somit noch flüssig sein könnte.
  4. Die Wattzahl ist entscheidend. Achten Sie darauf, dass die Mikrowelle nie über 600 Grad eingestellt wird, wenn Sie planen, einen Kuchen zu backen. Andernfalls wird das Gebäck wirklich staubtrocken.
  5. Bleiben Sie besser in der Nähe. Ist der Teig samt Gefäß in der Mikrowelle, dann sollten Sie diese im ersten Durchgang auf zwei Minuten einstellen. Nach dieser Zeit eine Stäbchenprobe vornehmen. Bleibt noch Teig am Stäbchen haften, verlängern Sie die Garzeit um 20 Sekunden und wiederholen die Stäbchenprobe. Das Ganze so oft wiederholen, bis kein Teig mehr am Stäbchen bleibt. Ist zwar kurz etwas umständlich, aber so gehen Sie auf Nummer sicher, dass der Kuchen nicht völlig vertrocknet.

Das Rezept zum Glück: So backen Sie Kuchen in der Mikrowelle

Die Devise lautet: Halten Sie es möglichst einfach! Folgende Zutaten brauchen Sie für einen schnellen Mini-Kuchen aus der Mikrowelle:

Zutaten (1 Tasse):

  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Milch

Und so wird's gemacht.

  1. Trockene Zutaten, also Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Mehl miteinander verrühren.
  2. Im nächsten Schritt Ei, Öl und Milch unterquirlen, sodass ein Teig entsteht.
  3. Z.B. eine Tasse einfetten und den Teig hineingeben. Ab damit in die Mikrowelle – und wie oben geschildert zunächst 2 Minuten bei 600 Watt backen – danach 20-Sekunden-weise an das optimale Ergebnis herantasten.

Super einfach, finden Sie nicht auch? Wenn Sie es dann doch lieber schokoladig mögen, dann haben wir hier noch ein weiteres Rezept für leckeren Tassenkuchen mit Schokolade für Sie. Es gibt übrigens noch mehr pfiffige Tassen-Mahlzeiten aus der Mikrowelle. Schauen Sie mal ins Video:

Tassen-Mahlzeit Rezepte
Tassen-Mahlzeit Rezepte

Übrigens: Es ist zwar gut zu wissen, dass man in der Mikrowelle backen kann – doch wer es wirklich super eilig hat, der kann stattdessen auch einen Schüttelkuchen backen! Viele Ideen dafür haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt:

Alle weiteren Ratgeber und auch schnelle Rezepte rund um schnelle Kuchen aller Art lesen Sie auch auf der Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe