Aktualisiert: 30.11.2020 - 16:34

Versteckte Preiserhöhung "Dreiste Mogelpackung": Schoko-Weihnachtsmänner von Milka haben abgespeckt

Da hat jemand klammheimlich an Gewicht verloren! Die Verbraucherzentrale deckt eine Mogelpackung bei Milka auf.

Foto: imago images/Norbert Schmidt

Da hat jemand klammheimlich an Gewicht verloren! Die Verbraucherzentrale deckt eine Mogelpackung bei Milka auf.

Die Verbraucherzentrale Hamburg nimmt Lebensmittel ganz genau unter die Lupe und entlarvt so immer mal wieder fiese Mogelpackungen. Der aktuellste Fall: Schoko-Weihnachtsmänner von Milka. Die wurden scheinbar auf Diät gesetzt – was sich aber preislich nicht niederschlägt.

Abnehmen zur Weihnachtszeit – eher die unübliche Variante. Dieses Schicksal hat allerdings nun die Schoko-Weihnachtsmänner von Milka ereilt. Der Milliardenkonzern hat das Gewicht der schokoladigen Zeitgenossen ordentlich nach unten korrigiert – während manch ein Supermarkt den Preis dennoch in die Höhe getrieben hat.

Welch fiese Mogelpackung! Und das kurz vor dem anstehenden Nikolaustag. Alle Informationen zur Preissteigerung bei Milka Schoko-Weihnachtsmännern.

Mogelpackung: So dreist ist die Preiserhöhung bei Milka Schoko-Weihnachtsmännern

Spätestens ab dem ersten Advent werden allerorts fleißig Schoko-Weihnachtsmänner gekauft. Kein Wunder aber auch: Mit dieser festlichen Süßigkeit macht man nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen eine große Freude. Zwar gibt es eine schier unüberschaubare Auswahl an verschiedenen Sorten zu entdecken, doch klar ist: Als Traditionsmarke hat Milka in Sachen Bekanntheit die Nase vorn. Da greift manch einer ganz automatisch zum lila Nikolaus, bevor er sich auf den Weg zur Kasse macht.

Tja, wem dabei wohl direkt auffällt, dass der Schoko-Weihnachtsmann irgendwie leichter ist als im Vorjahr? Vermutlich keinem. Aber tatsächlich hat Milka seine Weihnachtsmänner auf Diät gesetzt:

  • Der große Weihnachtsmann, Alpenmilch: 2019 wog er noch 100 g, 2020 nur noch 90 g
  • Der kleine Weihnachtsmann, Alpenmilch: 2019 wog er noch 50 g, 2020 nur noch 45 g

Das Tückische an der Sache: Rein optisch und in Sachen Größe kann man den Unterschied kaum auf den ersten Blick ausmachen. Die veränderte Gramm-Zahl variiert allerdings ein wenig nach Sorte des Weihnachtsmanns. Die Sorten "Nuss" und "Knusper Crispy" wiegen nun 95 statt 100 g. Die beiden neuen Sorten "Kuhflecken" und "Dark Milk" wiegen immerhin klassisch 100 g. Beim kleinen Weihnachtsmann wurden allerdings alle Sorten von 50 auf 45 g reduziert. Wie frech!

Die Zwangsdiät für die Schoko-Weihnachtsmänner gab es übrigens in der Vergangenheit schon einmal – wie die Verbraucherzentrale Hamburg außerdem berichtet. Vor vier Jahren wurde das Gewicht der "Großen" von 130 auf 100 g reduziert – bei den "Kleinen" waren es statt 60 g nur noch 50.

Weniger Inhalt, höherer Preis!

Es ist natürlich schon die eine Sache, dass am Inhalt gespart wurde. Blöd ist, wenn dann der Preis nicht auch entsprechend mit nach unten korrigiert wird. Und noch blöder ist es, wenn der Preis sogar noch gestiegen ist! Die Verbraucherzentrale hat ganz genau hingeschaut und festgestellt, dass bei einigen Märkten (darunter Netto Marken-Discount und Edeka) der Preis im Vergleich zum Vorjahr unverändert geblieben ist.

Es gibt aber tatsächlich auch Märkte, die sogar noch mehr Geld wollen, als im vergangenen Jahr. Rewe zum Beispiel verkauft den geschrumpften Schoko-Weihnachtsmann in der 45 g-Version für 1,19 Euro – die 50 g-Version kostete 2019 noch 0,99 Euro.

Das macht eine Preissteigerung von sage und schreibe 36 Prozent – und das in einer Zeit, in der sich durch die Corona-Pandemie die Mehrwertsteuersätze sogar zu Gunsten der Verbraucher geändert haben. In diesem Punkt lässt sich allerdings Milka keinen Vorwurf machen: Für die Verkaufspreise ist kartellrechtlich nur der Handel verantwortlich – nicht der Hersteller.

________________________

Die Verbraucherzentrale Hamburg ist stets darum bemüht, KäuferInnen über sogenannte Mogelpackungen aufzuklären. Erst kürzlich wurde etwa ein Fruchtaufstrich von Rossmann sowie ein beliebter Käse mal ganz genau unter die Lupe genommen.

Übrigens: Mehr über Ihre Rechte als Verbraucher erfahren Sie übrigens auf unserer Themenseite Ratgeber Recht.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe